Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Fußball: FV Bad Vilbel: Es wird gegen Usingen nicht leicht

Am heutigen Freitagabend (19.30 Uhr) empfängt Tabellenführer FV Bad Vilbel die Usinger TSG.
Foto: © Vitaly Krivosheev - Fotolia.com
Bad Vilbel. 

Am heutigen Freitagabend (19.30 Uhr) empfängt Tabellenführer FV Bad Vilbel die Usinger TSG, für die damit eine bislang enttäuschende englische Woche zu Ende geht. Nach dem 2:4 gegen Rot-Weiss Frankfurt II und dem 1:2 beim SV FC Sandzak ging es für die Mannschaft aus dem Taunus in der Tabelle von Platz zwei runter auf Position fünf.

Dass Usingen im Gegensatz zu Bad Vilbel, das am Dienstag spielfrei war, drei Partien binnen sechs Tagen austragen muss, findet der Sportliche Leiter Sven Haimerl „wirklich heftig“, zumal im Oktober acht Begegnungen für das Team anstünden, sieben in der Liga und eines im Kreispokal. Die zweite englische Woche Ende des Monats gestaltet sich durch den Spielrhythmus Freitag-Dienstag-Samstag zumindest etwas erträglicher.

Beim FV Bad Vilbel war man allemal froh, nach dem laufintensiven Spiel beim fußballerisch versierten Aufsteiger Sandzak am Sonntag (2:1) nicht gleich wieder ran zu müssen. Einen großen Vorteil sieht Trainer Amir Mustafic in der etwas längeren Pause aber nicht unbedingt.

„Ich weiß nicht, ob das eine Spiel so viel ausmacht. Klar ist, dass Usingen heiß darauf sein wird, wieder Boden gutzumachen – und diese Motivation wird ihnen helfen, die fehlende Pause auszugleichen. Das ist jedenfalls eine gute Truppe, die in allen Mannschaftsteilen Qualität hat und eine sehr gute Achse. Leicht wird das nicht“, sagt der Trainer, der den zuletzt grippekranken Abwehrchef Jonas Grüter und den nach abgelaufener Sperre wieder einsetzbaren Stürmer Ugur Erdogan mit an Bord hat.

(rst)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse