Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Frauenfußball: Gut kombiniert und schön gespielt

Dank konsequenter Defensivarbeit und einer hohen Laufbereitschaft kam Eintracht Frankfurt in der Regionalliga Süd mit dem 3:0-Heimsieg gegen den FC Ingolstadt zum siebten Saisonerfolg.
Vanessa Klich (links) stellte mit ihren    beiden Treffer für die Eintracht die Weichen auf Sieg. Foto: Christian Klein (FotoKlein) Vanessa Klich (links) stellte mit ihren beiden Treffer für die Eintracht die Weichen auf Sieg.
Frankfurt. 

Die Partie begann schwungvoll mit Chancen auf beiden Seiten. Annika Leber verpasste für die Eintracht die Führung zweimal, belohnte sich aber im dritten Anlauf: Nach einem Zuspiel von Vanessa Klich setzte sich Leber im Strafraum durch und lupfte den Ball über Ingolstadts Torhüterin Franziska Maier ins Tor (10.). Frankfurt machte weiter Druck, doch auch Ingolstadt gab sich nicht so leicht geschlagen. So konnte Eintracht-Keeperin Lisa Raiß einen Ingolstädter Freistoß gerade noch an die Latte lenken. Über ihre Außenverteidigerinnen Fabienne Würtele und Irem Yildirim kam die Eintracht in der Folge immer wieder gefährlich vors Tor der Gäste, und Leber scheiterte mit zwei weiteren Abschlüssen nur knapp.

Auch in der zweiten Hälfte blieb die Eintracht das offensivfreudigere Team, doch auch Ingolstadt hatte weiter seine Chancen. Mit zwei vergebenen Möglichkeiten sowie einem Pfostentreffer verpassten die Gäste den Ausgleich nur knapp. Im Gegenzug sorgte Klich für die Entscheidung, als sie den Ball nach einem Zuspiel von Helen Weber an Torhüterin Maier vorbei ins Tor schieben konnte (75.). Das Tempo zwischen den Strafräumen blieb weiter hoch, den Treffer erzielte jedoch erneut die Eintracht: Kanako Fuse traf mit einem sehenswerten Schuss aus 17 Meter zum 3:0 (85.).

„Wir haben sehr schönen Fußball gespielt, gutes Kombinationsspiel gezeigt. Vor allem unsere Abwehr möchte ich loben, die konsequent gespielt, keine Gegentore bekommen und sich nach vorne immer wieder eingeschaltet hat“, sagte Eintracht-Trainer Christian Yarussi.

(sus)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse