Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

HSG Maintal bleibt unter ihren Möglichkeiten

Maintal. 

Die Leistungen von Maintals Handballern in der Bezirks-Oberliga Offenbach/Hanau sind weiter wechselhaft. Gegen die SG Bruchköbel II verlor die HSG unglücklich mit 28:29 und kassierte im neunten Spiel die fünfte Niederlage. „Wir spielen weiter unter unseren Möglichkeiten“, konstatierte Teambetreuer Jochen Treutler. Obwohl mit 8:10 Punkten Tabellensiebter unter 14 Teams, trennen die HSG vom nächsten Gegner und Tabellenvorletzten HSG Rodgau Nieder-Roden II gerade mal zwei Pluspunkte.

In der ersten Halbzeit war die Maintaler Handballwelt noch in Ordnung. Die HSG bestimmte bis zur Pause weitgehend das Geschehen und lag zur Pause verdient mit 16:13 vorne. Den Drei-Tore-Vorsprung konnten die Hausherren bis zum 22:19 behaupten, mussten aber danach drei Tore in Folge hinnehmen. Zwar antwortete die HSG postwendend zum 24:22, doch anschließend riss Bruchköbel die Führung an sich.

Maintal kämpfte sich dank Yannick Hofmann und Jonas Pillmann zum 28:28 heran, aber das letzte Wort hatten dann doch die Gäste. Torjäger Andre Benkert sorgte für die Entscheidung. Für Maintal trafen: Suttner, Treutler (je 5), Pillmann (5/2), Lipp (4), Rode (3), Junker (2), Hofmann, Ortler, Scheller und Hofmann.

(rm)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse