Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

In Neu-Isenburg geht es auch um einen WM-Gürtel

Neu-Isenburg. 

Nach einer längeren Pause fliegen in Neu-Isenburg wieder die Fäuste. Im in der Hugenottenhalle aufgestellten Ring geht es am Samstag von 19 Uhr an sicher heiß her: Bei der „Overtex Fightnight“ wird sogar um einen WM-Gürtel geboxt. Ein Weltmeister bestreitet einen Aufbaukampf. Allerdings sind es keine Titel der renommierten Profi-Boxverbände WBC, WBA, IBF oder WBO.

Der in Oberursel bei Olaf Rausch trainierende frühere CSC-Fighter Kavin Gebhardt errang seinen Titel beim bescheidenen Global Boxing Council (GBC), dem sechsgrößten unter den weiteren 16 (überflüssigen) Verbänden. Der Halbschwergewichtler bekommt es in der Hugenottenhalle mit „Fallobst“ zu tun: Sein Widersacher, der Bosnier Goran Ristic, ist wahrlich keine Leuchte seines Berufs. Der 27-Jährige gewann nur einen seiner 21 Kämpfe. Dieser Aufbaukampf wird dem 35 Jahre alten Bad Homburger im Hinblick auf die für März geplante Verteidigung seines WM-Gürtels wahrscheinlich weniger nutzen als das Sparring für den heutigen Kampf. Dieses absolvierte er in Oberursel mit dem in dieser Gewichtsklasse vielleicht besten deutschen Amateur, dem Frankfurter Leon Bunn.

Den Hauptkampf des Abends bestreitet Denis Liebau, der in Frankfurt die IBA Intercontinental Meisterschaft gewann. Er ist ebenfalls Intercontinental-Meister beim International Boxing Forum (IBF) und Europameister des World Boxing Forums (WBF). In Neu-Isenburg kämpft der 35 Jahre alte mehrmalige Kickbox-Weltmeister gegen den Brasilianer Jackson Junior um die Halbschwergewichts-Weltmeisterschaft der World Boxing Union (WBU). Welch ein Wirrwarr der Verbände. Was aber für heute Abend gute Boxkämpfe nicht zwangsläufig ausschließt.

(löf )
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse