Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Klare Worte aus Bruchköbel gegen Ausländerfeindlichkeit

Deutliche Worte zum Verhalten einiger weniger Zuschauer beim letzten Verbandsliga-Heimspiel der SG Bruchköbel gegen Türk Gücü Friedberg (1:3) fand Bruchköbels Abteilungsleiter Oliver Gust.

Er distanzierte sich auch im Namen des Vereins von den ausländerfeindliche Pöbeleien gegen Gästespieler, die von den Friedbergern beklagt worden waren. „So etwas ist nicht zu verstehen, zumal wir selbst eine Multikulti-Mannschaft haben und als Verein für Menschen jeder Herkunft offen sind. Leider gibt es auf den Fußballplätzen immer wieder solche Leute, nicht nur bei uns“, sagte Gust, der sich bei Türk Gücü noch offiziell entschuldigen will.

Die sportliche Situation des Tabellenletzten betrachtet der Abteilungsleiter mit einer Portion Galgenhumor: „Wir haben jetzt den Vorteil, dass wir lange planen können, wie es in der Gruppenliga weitergeht. Wenn es so kommt, ist das nach vielen Jahren als fußballerisches Aushängeschild der Region ja auch keine Schande.“ Zumal der als Ersatz für den zum Ligarivalen FV Bad Vilbel abgewanderten Torjäger Ugur Erdogan geholte Kaan Ceribas verletzungsbedingt immer noch kein einziges Spiel bestreiten konnte. Der 22-Jährige kam vom Kreisoberligisten SG Büdingen und ist laut Gust „ein sehr talentierter Spieler“.

(rst)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse