E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Gruppenliga Frankfurt: Niederursels Frauen sind im Soll

Der Klassenerhalt in der Verbandsliga ist gut möglich und ein paar neue Fußballerinnen sind offenbar auch im Anflug: Beim SV Niederursel ist man jedenfalls guter Dinge.
Der SV Niederursel: In der mittleren Reihe ganz links Cosimo Algieri, Zweiter von rechts Ivan Susak, daneben Co-Trainer Marek Wiechulla. Der SV Niederursel: In der mittleren Reihe ganz links Cosimo Algieri, Zweiter von rechts Ivan Susak, daneben Co-Trainer Marek Wiechulla.
Frankfurt. 

Gut gestimmt gehen die Fußballerinnen und Verantwortlichen des SV Niederursel in den zweiten Saisonabschnitt. „Wir hatten eine schöne Jahresabschlussfeier der Ersten und Zweiten Mannschaft mit fast fünfzig Leuten“, erzählt Trainer Ivan Susak, der sich am Ende der Runde entscheiden wird, ob er den drei erfolgreichen Jahren als Coach des Verbandsligisten noch ein weiteres hinzufügt.

Nach Platz zwei in der Gruppenliga Frankfurt in der Vorsaison und dem Erfolg in der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga Süd zieht Susak jetzt eine positive Zwischenbilanz: „Wir hatten uns einen Platz zwischen Tabellenrang fünf und acht als Ziel gesetzt. Als momentaner Achter sind wir also immer noch im Soll.“ Dabei hatte die Mannschaft nach Meinung des Trainers gegen die in der Tabelle hinter ihnen stehenden Teams von Rot-Weiss Hadamar und vor allem im Heimspiel gegen die FFG Winterkasten/Reichenbach „sechs Punkte verschenkt“.

Neben den fünf Siegen in der Punktrunde war der Aufsteiger auch im Regionalpokal erfolgreich und steht jetzt im Achtelfinale des Hessenpokals, in dem es am 17. Februar zu Hause gegen den DFC Allendorf/Eder au der Verbandsliga Nord weitergeht.

Ehe am 22. Januar das erste Training ansteht, treten die Niederurselerinnen am 14. Januar noch bei einem Hallenturnier in Aschaffenburg an. Dann soll auch Gabriela Scheller mit dabei sein, die in der Winterpause vom TSV Poppenhausen (Verbandsliga Nord) zum Traditionsverein am Dorfwiesenweg kam. Es soll nicht die einzige Verstärkung bleiben. Susak verrät: „Ich bin noch in Gesprächen mit mehreren Spielerinnen.“

Achtbar schlug sich auch die neu aufgestellte Zweite Mannschaft des Trainerduos Christian Hoim/Julien Evertse, die bei ihrem Debüt in der Kreisliga A Frankfurt auf Tabellenplatz sieben rangiert und bei zwei Partien Rückstand noch Chancen auf einen Aufstiegsrang besitzt. Dabei ist der Aufstieg eigentlich noch nicht eingeplant, wie Susak betont: „Wir wollen die neuen Spielerinnen integrieren und dabei sollen sie Spaß haben. In der kommenden Runde peilen wie dann den Aufstieg in die Kreisoberliga an.“

Vier Spielerinnen aus der Verbandsliga-U16 werden im Sommer in die Reserve aufrücken. „Zwei weiteren trauen ich den Sprung direkt in den Verbandsligakader zu“, schildert Susak, der froh ist, Abteilungsleiter Cosimo Algieri an seiner Seite zu haben: „Er macht einen tollen Job.“

Freude kam bei Susak und allen 18 Mannschaften des SV Niederursel bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier auf, denn sie alle wurden vom Vorstand mit Trainingsanzügen beschenkt. „Es wäre schön, wenn unser Vorstand noch Sponsoren findet, die unser Verbandsligateam weiter ausrüsten“, findet der Coach dennoch.

Noch wichtiger ist ihm aber die Aufwertung der Sportanlage: „Wir hoffen, dass wir 2019 zu unserem 100-jährigen Vereinsgeburtstag endlich mit einem Kunstrasenplatz bedacht werden, denn wir müssen viele unserer Punktspiele immer noch auf dem Hartplatz austragen.“

Von einem Kunstrasen profitieren würde natürlich auch die Herrenmannschaft, die in dieser Saison den zweiten Neuanfang in der Kreisliga B gewagt hat. Diesmal anscheinend mit mehr Erfolg, denn das Team von Trainer Max Gebhart steht immerhin auf Rang neun. Gebhart blickt voraus: „Wir werden versuchen zusammenzurücken und konstanter in unseren Leistungen zu werden.“

Vorbilder gibt es: Immerhin hat der Verein Fußballer wie Ronald Borchers und Ralf Falkenmayer hervorgebracht, der es zwischen 1984 und 1986 auf vier Einsätze in der Nationalmannschaft brachte.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen