Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Relegation: Rot-Weiss-Reserve steht vor dem Sprung in die Verbandsliga

Mit einem Sieg im „Endspiel“ gegen die SG Unter-Abtsteinach könnte Rot-Weiss Frankfurt II am Samstag den Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga Süd endlich klarmachen.
Jongin Park (links) sicherte den „Roten“ noch das Unentschieden im ersten Spiel    in Nidda, wodurch die Aufstiegschancen weiterhin gut stehen. Foto: Christian Klein (FotoKlein) Jongin Park (links) sicherte den „Roten“ noch das Unentschieden im ersten Spiel in Nidda, wodurch die Aufstiegschancen weiterhin gut stehen.
Frankfurt. 

Zu Beginn der Aufstiegsrunde nahm die Reserve von Rot-Weiss Frankfurt ein 3:3 bei Viktoria Nidda, dem Vizemeister der Gruppenliga Frankfurt Ost, mit nach Hause. Am Mittwochabend sah Rot-Weiss-Trainer Hicham Tahrioui dann den Tabellenzweiten der Gruppenliga Darmstadt SG Unter-Abtsteinach bei seinem 3:3 gegen Nidda. Zum Rundenabschluss empfangen die „Roten“ am Samstag (15.30 Uhr) am Brentanobad nun Unter-Abtsteinach.

Und sie stehen unter Zugzwang, denn ein Unentschieden könnte ein Entscheidungsspiel zur Folge haben (siehe Info), bei einer Niederlage wäre der Vizemeister der Gruppenliga Frankfurt West allerdings definitiv raus.

„Jetzt brauchen wir einen Sieg“, bringt es Tahrioui auf den Punkt. Er sieht der Partie (natürlich) optimistisch entgegen: „Wir wissen um unsere Stärken, der Kader ist komplett, und wenn wir an unsere starke erste Halbzeit in Nidda anknüpfen, sollten wir auch als Sieger vom Platz gehen.“ In der zweiten Halbzeit gerieten die Frankfurter allerdings 2:3 in Rückstand und kamen erst spät durch Jongin Park noch zum Ausgleich.

Unschlüssig ist der Coach noch, ob er auf dem großen Rasenplatz im Stadion am Brentanobad oder auf dem Nebenplatz auf Kunstrasen antreten lässt. In einer Sache ist er sich aber sicher: „Das Scheitern unserer Ersten Mannschaft in den Aufstiegsspielen zur Regionalliga haben wir verdaut, jetzt steht der Verein geschlossen hinter uns und unserem Ziel Aufstieg in die Verbandsliga.“

(ehr)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse