E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Fußball-Verbandsliga Süd: Rot-Weiss verwöhnt seine Fans

Der SV FC Sandzak landete gestern Abend gegen Schlusslicht Usinger TSG den erhofften Sieg.
Terry Danso hat abgezogen, ein Treffer blieb dem Stürmer den „Roten“ aber versagt. Foto: Christian Klein (FotoKlein) Terry Danso hat abgezogen, ein Treffer blieb dem Stürmer den „Roten“ aber versagt.
Frankfurt. 

War das der erhoffte Befreiungsschlag? Zumindest hat Rot-Weiss Frankfurt seine Fans inmitten der englischen Woche mit vier Toren und drei Punkten verwöhnt. Nun lässt sich den kommenden Partien in der Fußball-Verbandsliga Süd wieder etwas entspannter entgegensehen.

Rot-Weiss Frankfurt – Rot-Weiß Darmstadt 4:0 (1:0). – Die Frankfurter begannen ganz schwungvoll und hatten eine erste Gelegenheit, als Mittelstürmer Roland Pauna einen Hereingabe von Terry Danso um Haaresbreite verpasste (6.). Dann schickte Johnson Toko Danso durch die Mitte und der entschied sich frei vor Schlussmann Tom Henssel für einen Lupfer, den Darmstadts Nummer eins locker parieren konnte (8.). Auf der Gegenseite wurde es erstmals gefährlich, als sich Keeper Daniel Duschner bei einem Freistoß fast von der Mittellinie verschätzte und den Ball so erst „scharf“ machte. Im Hochbetrieb vor dem Kasten war aber keine Lücke für einen Abschluss und so blieb der Patzer ohne Folgen. Nach einem Freistoß von Sascha Jakicevic faustete dann Henssel denn Ball weit hinaus, allerdings genau vor die Füße von Mark Nowak, der direkt abzog und Darmstadts Keeper zu einer weiteren Faustabwehr zwang (21.).

Dann verflachte die Partie. Was auch an den uninspiriert wirkenden Gästen lag, die den Ball viel zu oft viel zu früh lang nach vorne schlugen, wo dann ein Angreifer alleine auf sich gestellt war. Und dann gingen die Gastgeber in Führung: Nach einem weiten Einwurf wurde der Ball zunächst abgewehrt und kam postwendend zurück in den Strafraum. Und dort standen plötzlich vier Frankfurter mit reichlich Abstand zu ihren jeweiligen Gegenspielern, die wie gelähmt zuschauten – es war, als habe jemand die Stop-Taste gedrückt. Nur Sven Kunisch war nicht „abgeschaltet“. Der spielende Co-Trainer der Frankfurter jagte den Ball aus 14 Metern in die Maschen (42.). Ob Darmstadt auf einen Abseitspfiff gewartet hatte? Er wäre jedenfalls unberechtigt gewesen. Filip Topic per Freistoß (65.) und zweimal Ozan Keskin nach Alleingängen und tollpatschigem Abwehrverhalten besonders vom am Ende völlig entnervten Innenverteidiger Patrick Bohn (81./83.) legten noch nach.

SV FC Sandzak – Usinger TSG 2:1 (1:0). – Usingen ging durch Marcel Kopp in der dritten Minute in Führung, Dino Cakovic staubte in der 16. Minute zum 1:0 für die Frankfurter ab, die danach das tonangebende Team waren. Nach der Pause tat Usingen mehr, doch Dzenan Sabotic gelang per Handelfmeter das 2:1 für die Gastgeber (61.). Am Ende riskierte Usingen alles und Cakovic traf noch zwei Mal für Sandzak (88./90.+1). „Es hätte auch anders ausgehen können, es war ein Spiel auf Augenhöhe“, räumte Sandzaks Trainer Edin Softic ein.

SG Unter-Absteinach – FFV Sportfreunde 0:2 (0:0). – Robert Kohns (66.) und der zehn Minuten zuvor für den zuletzt so torgefährlichen Sebhat Kahsay eingewechselte Fatih Bosnak (88.) machten die Frankfurter mit ihren Treffern zum Sieger und die lange Rückfahrt so deutlich besser erträglich. Auch der Blick auf die Tabelle dürfte schon auf der Autobahn für gute Laune gesorgt haben: Die „Speuzer“ finden sich auf Platz drei wieder. Nicht schlecht für einen Aufsteiger, der vor 16 Monaten noch in der Kreisoberliga spielte.

(rst)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen