Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Radsport: Sossenheimer U23-Team überzeugt im Erzgebirge

Symbolbild: Felix Kästle Symbolbild: Felix Kästle
Frankfurt. 

Ähnlich wie im Vorjahr zeigt das U23-Bundesliga-Radteam des RV Sossenheim auch in der aktuellen Saison, dass man auch mit einem kleineren Etat richtig gute Ergebnisse einfahren kann.

Bei der 38. Erzgebirgs-Rundfahrt lief es für die jungen Sossenheimer, die unter dem Namen „Opelit Fachklinik Dr. Herzog“ unterwegs sind, richtig rund. Am ersten Tag belegte Leon Echtermann einen starken elften Platz. Das gute Teamergebnis rundeten Victor Brück als 28. und Miguel Heidemann auf dem 39. Rang ab. In der Teamwertung stand am Ende ein fünfter Platz. Und auch am zweiten Renntag im Erzgebirge bestätigten die Frankfurter ihre gute Form. Fabian Holbach fuhr auf den zehnten Platz, Brück wurde diesmal 33. und Jeremias Schramm rollte auf Rang 40 ein. Das bedeutete den siebten Platz in der Teamwertung.

„Ein fünfter und ein siebter Platz in der Teamwertung, das ist grandios“, freute sich der Sossenheimer Vereinsvorsitzende Charly Brech. Ein Sonderlob hatte er für Brück parat. Nach überstandener Krankheit war der erst drei Wochen wieder im Training und lieferte zwei ganz starke Rennen ab. „Die Pause hat ihm gut getan“, befand Brück. Stark waren auch Echtermann und Holbach, die jeweils die besten Tageswertungen einfuhren. „Fabian Holbach hat an seiner Aerodynamik gearbeitet“, erklärte Brech. Die nächste Aufgabe wartet nun mit der Deutschen Bergmeisterschaft in der Rhön am 26. August. Dann möchten die Sossenheimer wieder ein Ausrufezeichen setzen.

(cn)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse