Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kreisliga B Friedberg Süd: Spitzentrio sehr torhungrig

In der Fußball-Kreisliga B Friedberg Süd ließ Spitzenreiter FSG Burg-Gräfenrode nichts anbrennen und gewann bei Karbens Reserve mit 6:0.
Foto: © Vitaly Krivosheev - Fotolia.com
Friedberg. 

Verfolger FSV Kloppenheim musste witterungsbedingt nach Rendel auf den Kunstrasen ausweichen – und gewann gegen Kaichen II mit 7:1. Der drittplatzierte VfR Ilbenstadt setzte sich in Massenheim mit 7:5 durch.

Die Partie SV Bruchenbrücken II – Türkischer SV Bad Nauheim II fiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus.

SV Gronau II – VfB Friedberg II 0:3 (0:1). – Die Gäste bestimmten das Spiel und gingen nach elf Minuten durch Lyes Maouche in Führung. Burak Yaya legte nach der Pause nach (68.), Ricardo Stojanovic besorgte den Endstand (79.). „Die Niederlage ist nicht unverdient. Friedberg war grundsätzlich cleverer und hat die Tore genau zum richtigen Zeitpunkt gemacht“, berichtete Gronaus Spielausschuss-Chef Stephan Firla.

Hessen Massenheim II – VfR Ilbenstadt 5:7 (2:5). – Massenheims Trainer Florian Marburger war unzufrieden: „Heute war Tag der offenen Tore. Wir hatten wenig Argumente für einen Sieg. Fünf Gegentreffer in der ersten Halbzeit – das hat uns das Genick gebrochen“. Die Tore: 1:0 Constantin Probst (3.), 1:1 Christopher Wolf (5.), 1:2 Raphael Meyerhöfer (23.), 1:3 Wolf (27., Foulelfmeter), 1:4 Markus Fröhlich (29.), 1:5 Fröhlich (33.), 2:5 Probst (38.), 2:6 Fröhlich (57.), 2:7 Kai Blum (65., Foulelfmeter), 3:7 Probst (71.) , 4:7 Yannik Grundmann (81.), 5:7 Jonas Gehl (82.).

TSG Ober-Wöllstadt II – VfB Petterweil II 6:2 (1:1). – Abdullah Safdari traf nach 32 Minuten für die Gäste, Niklas Roskoni glich aus (45.). In der 48. Minute brachte Christian Balzer Petterweil per Strafstoß erneut nach vorne. Nachdem Rene Rudius das 2:2 gelang (53.), spielten nur noch die Gastgeber. Rudius (55.), Jeroen Colombaroli (60.) und Roskoni (63./67.) sorgten für die weiteren Tore.

FSV Kloppenheim – FC Kaichen II 7:1 (4:1). – Kloppenheims Vorstandsmitglied Sasan Aarabi hatte ein „friedliches Spiel“ und „teilweise guten Fußball“ gesehen: „Der Sieg ist verdient und hätte höher ausfallen können“. Die Tore: 1:0 Marko Lange (4.), 2:0 Lange (10.), 3:0 Marcin Lenarczyk (15.), 3:1 Tim Ebert (24.), 4:1 Tim Kretschmer (36.), 5:1 Kretschmer (58.), 6:1 Jannis Lüdemann (68.), 7:1 Samuel Martinez Jimenez (81.).

SV Nieder-Wöllstadt II – SSV Heilsberg 2:1 (0:0). – Nieder-Wöllstadts Pressesprecher Jörg Keppler hatte eine „schwache erste Hälfte“ gesehen. Nach einem Pass von Max Schilbach in die Mitte erzielte Emre Yildiz das 1:0 (55.), Mevla Yigit erhöhte ebenfalls nach einem Zuspiel von Schilbach auf 2:0 (67.). In der 71. Minute verkürzte Marcel Gebhardt mit einem Distanzschuss auf 1:2. „Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg verdient“, fügte Keppler hinzu.

FC Karben II – FSG Burg-Gräfenrode 0:6 (0:3). – Der Tabellenführer ließ von Beginn an nichts zu und führte zur Pause durch David Kakur (27.) und Toscani Sam (37./43.). Marcel Klotz (85./88.) und Florian Fünffinger (89.) legten nach.

TSV Rödgen – SV Rosbach 3:0 (1:0). – Die Gastgeber zogen im Duell der abstiegsgefährdeten Teams mit dem Sieg im Klassement an Rosbach vorbei. Florian Brehm brachte Rödgen schon früh in Führung (6.). Nach gut einer Stunde stellte Sri Teja Mullapudi die Weichen auf Sieg (62.). Fidan Bajrami setzte in der 85. Minute den Schlusspunkt.

(gie)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse