Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 24°C

Fußball-Gruppenliga Wiesbaden: Unterliederbach hat Höchst nach der Pause im Griff

Symbolbild Symbolbild
Frankfurt. 

Im Frankfurter Duell der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden setzte sich der VfB Unterliederbach gegen die SG Hoechst am Ende mit 4:1 (1:1) noch recht sicher durch. Bis zur Pause verlief das Geschehen noch recht ausgeglichen. Die Gäste gingen nach elf Minuten durch einen Kopfball von Bakary Sidibe nach einer Flanke von Winter in Führung gehen. Der VfB glich durch Muhamed Sabic nach einem Zuspiel von Alexandros Stergiou aber nur 20 Minuten später wieder zum 1:1 aus. Mit Beginn der zweiten Halbzeit übernahm dann Unterliederbach überwiegend das Kommando. Auftrieb gab sich das 2:1 durch Celal Yesil (54.). Eine gute Möglichkeit für Sabic schloss sich an. Es dauerte allerdings bis fünf Minuten vor dem Ende, bis das 3:1 fiel. Yesil hatte einen Zweikampf gegen Torwart Izzet Sen außerhalb dessen Strafraums gewonnen, Karim Bouzakri schoss seine Hereingabe ins leere Tor. Nach einem Foul an Branko Danka verwandelte Gündüz Cosar den Strafstoß zum Endstand (89.).

Unterliederbach wahrte damit seine Chance auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen. Der SG Hoechst hingegen werden wegen fehlender Schiedsrichter zwei Punkte abgezogen, wodurch die Mannschaft nun wieder in Abstiegsgefahr schwebt.

(kbe)
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse