Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

„Nur“ drei Punkte für die Maintaler Squasher

Maintal. 

Zwar blieben die Squasher von Yellow Dot Maintal an diesem Bundesliga-Wochenende ungeschlagen, hatten aber doch mit mehr als drei Punkten gerechnet.

Beim Königsbrunner SC war der eine Punkt schon in Ordnung, denn dass sich Spielertrainer Andreas Omlor im Generationen-Duell gegen den jungen bayerischen Meister Tim Vaclahovsky behaupten würde, konnte man nicht zwingend erwarten. Eine souveräne Vorstellung lieferte der Niederländer Roshans Bharos ab. Da aber Kai Weigand und Jonas Plickert chancenlos waren, hatten die Gastgeber aufgrund eines mehr gewonnenen Satzes die Nase vorne und kassierten den Zusatzpunkt.

Gegen die Court-Hoppers Seligenstadt gaben die Maintaler zuvor noch nie einen Punkt ab. Omlor brachte sein Team erneut in Front, dann konnte Plickert wie schon vor einem Jahr Achim Mohler nicht bezwingen. Für das Spitzenspiel engagierten die Gäste den Slowaken Tomáš Toth, der in einem heiß umkämpften Match Bharos in drei Sätzen bezwang. Plötzlich drohte sogar eine Niederlage. Weigand hatte Normen Akridge aber jederzeit im Griff und sicherte seinen Farben mit dem 3:0 das Unentschieden und den zweiten Punkt.

Königsbrunner SC – Maintal 2:2 (2:1 Punkte). – Niklas Becher – Roshan Bharos/Niederlande 4:11, 8:11, 5:11, Florian Mühlberger – Kai Weigand 11:8, 11:8, 11:7, André Ergenz – Jonas Plickert 11:2, 11:8, 11:2, Tim Vaclahovsky – Andreas Omlor 12:14, 4:11, 11:6, 10:12.

Maintal – Seligenstadt 2:2 (2:1). – Bharos/Niederlande – Tomáš Toth/Slowakei 9:11, 7:11, 11:13, Weigand – Normen Akridge 11:2, 11:4, 11:1, Plickert – Achim Mohler 7:11, 11:7, 10:12, 8:11, Omlor – Thomas Eichner 11:3, 11:1, 11:6.

(löf )
Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse