E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Tennis: Bad Homburgs Herren 30 greifen nach dem Hessentitel

Während Bad Homburgs Ü-30-Tennisspieler in der Hessenliga ungeschlagen bleiben, kassiert der TEVC Kronberg seine zweite Niederlage.
Punktet zweimal für den TC Bad Homburg: Tobias Kissling. Foto: Gerhard Strohmann Punktet zweimal für den TC Bad Homburg: Tobias Kissling.
Hochtaunus. 

Mit einem glatten 8:1-Erfolg beim Tabellenvorletzten TC Blau-Weiß Bad Soden haben die Herren 30 des TC Bad Homburg den vorletzten Schritt auf dem Weg zur Titelverteidigung in der Tennis-Hessenliga gemacht. Sie wollen nun die Saison 2018 am Sonntag um 9 Uhr mit einem Heimsieg gegen die SG Arheilgen krönen.

Die Partie in Bad Soden hatten die Bad Homburger im Schnelldurchlauf hinter sich gebracht, denn das Spitzeneinzel zwischen Henning Gockel und Lars Pörschke fand nicht statt, weil Gockel verletzungsbedingt abgeschenkt hatte. Beim Zwischenstand von 6:0 für die Gäste nach den fünf übrigen Einzeln wurde auf die Austragung der Doppel verzichtet.

TC BW Bad Soden – TC Bad Homburg 1:8 (2:16 Sätze): Pörschke (1), Jung (1), Kiessling (1), Tröster (1), Rybalko (1), C. Faller (1); Pörschke/Tröster, Jung/Rybalko (1), Kiessling/C. Faller (1).

Nicht unerwartet haben die Jungsenioren des TEVC Kronberg das Hessenliga-Derby bei der Frankfurter Eintracht mit 2:7 verloren. Sie stehen vor dem Saisonfinale gegen den TC Bad Vilbel in der Tabelle auf Platz vier. Benjamin Müller und Thomas Funke sind als einzige Gästespieler am Riederwald zu einem Erfolgserlebnis gekommen.

Eintracht Frankfurt – TEVC Kronberg 7:2 (15:5): Krebs, Anic, Seifert, Müller (1), Rudzinski, Funke (1); Anic/Müller, Krebs/Funke, Rudzinski/Düber. – Tabelle: 1. TC Bad Homburg 12:0/38:16, 2. TC Bad Vilbel 10:2/41:13, 3. Eintr. Frankfurt 8:4/34:20, 4. TEVC Kronberg 8:4/31:23, 5. TEC Darmstadt 4:8/25:29, 6. SG Arheilgen 4:8/20:34, 7. TC BW Bad Soden 2:10/14:40, 8. TC Gründau 0:12/13:41. – Die nächsten Spiele: Bad Homburg – Arheilgen, Kronberg – Bad Vilbel (beide So., 9 Uhr).

In der Hessenliga der Damen 30 ist der TC Oberursel mit einem 6:3 gegen die MTS Friedberg/Bad Nauheim am dritten Spieltag zum ersten Erfolgserlebnis gekommen. Nach einer 4:2-Führung nach den Einzeln gewannen die Jungseniorinnen des TCO durch Katharina Düring und Sylvia Liebhart sowie Sandra Escher und Katharina Kolz auch noch zwei der drei Doppel.

TC Oberursel – MSG Friedberg/Bad Nauheim 6:3 (13:8) ; TCO: Düring (1), Liebhart, Escher (1), Kolz (1), Lehnen, Müller (1); Düring/Liebhart (1), Escher/Kolz (1), Lehnen/Müller.

Hochtaunus-Rivale Usinger THC verlor zeitgleich beim Spitzenreiter TC Grün-Weiß Fulda mit 1:8. Der UTHC steht nach dem dritten Spieltag als einziges Team ohne Punktgewinn am Tabellenende. Für den Usinger Ehrenpunkt in der Bischofsstadt sorgte die Französin Lorraine Vanel, die sich gegen Nina Georgi mit 6:3 und 6:2 durchsetzte.

TC GW Fulda – Usinger THC 8:1 (16:3) ; UTHC: Schaper-Rinkel, Schöneich, Heinemann, Vanel (1), Großkurth, Alemany; Schöneich/Heinemann, Schaper-Rinkel/Großkurth, Vanel/Alemany. – Tabelle: 1. TC GW Fulda 6:0/22:5, 2. TC Niddapark 6:9/20:7, 3. TCB 200 Darmstadt 4:2/16:11, 4. TC RW Neu-Isenburg 2:4/14:13, 5. TC RW Eltville 2:4/10:17, 6. MSG Friedberg/Bad Nauheim 2:4/9:18, 7. TC Oberursel 2:4/8:19, 8. Usinger THC 0:6/9:18.

Die nächsten Spiele: Usinger THC – TC Niddapark, TC Oberursel – TC RW Eltville (beide So., 9 Uhr).

Den ersten Saisonsieg in der Hessenliga melden die Damen 40 des TV Oberhöchstadt, die ihr Spiel gegen den TC Blau-Weiß Kassel mit 9:0 gewonnen haben. Der TC Königstein hingegen musste sich beim SC SaFo Frankfurt mit 1:8 geschlagen geben. Beide Taunus-Teams haben 2:4 Punkte auf ihrem Konto.

TV Oberhöchstadt – TC BW Kassel 9:0 (18:2) ; TVO: Spohr (1), Fuchs (1), Mühe (1), Reimann (1), Bockholt (1), Klingensteiner (1); Spohr/Reimann (1), Fuchs/Klingensteiner (1), Bockholt/Mühe (1).

SC SaFo Frankfurt – TC Königstein 8:1 (16:4) ; TCK: Mau, Bendner (1), Strak, Stegmüller, Schmit, Gasse; Strak/Stegmüller, Schmidt/Eichert, Gasse/Weinert.

Die nächsten Spiele: TC BW Kassel – TC Königstein (Sa., 11 Uhr), MSG Watzenborn/Waldgirmes – TV Oberhöchstadt (Sa., 14 Uhr).

In der Hessenliga der Damen 40 für Vierermannschaften hat der TC Bad Homburg beim 3:3 in Obertshausen einen Punkt geholt. Auch im Satzverhältnis gab es mit 7:7 einen Gleichstand. In den Spielen hatten die Gäste mit 62:60 die Nase vorn. Bad Homburgs Damen belegen damit unter acht Teams den fünften Rang (3:3 Punkte).

TC AW Obertshausen – TC Bad Homburg 3:3 (7:7; 60:62) ; TCHG: Schreppel, Scholtze (1), Brüggemann, Roth; Schreppel/Scholtze (1), Spiller/Brüggemann (1).

Das nächste Spiel: TC Bad Homburg – FTG Frankfurt (Sa., 14 Uhr). sp

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen