Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 20°C

Fußball-Testspiele: FC Neu-Anspach und SV Seulberg schon gut in Schuss

Testspiele, so weit das Auge reicht. Drei Spieler schossen dabei den Vogel ab – und sorgten mit jeweils fünf Treffern für Kantersiege ihrer Teams.
FC Neu-Anspachs Achraf Gara Ali (re.) bedankt sich bei Marco Weber für die Vorlage zum 4:0. Am Ende hieß es gegen Viktoria Nidda II 8:1. Foto: Gerhard Strohmann FC Neu-Anspachs Achraf Gara Ali (re.) bedankt sich bei Marco Weber für die Vorlage zum 4:0. Am Ende hieß es gegen Viktoria Nidda II 8:1.

Vatanspor Bad Homburg – FC Bayern Alzenau 2:5 (1:2): Nach dem Abpfiff strahlten Vatan-Trainer Jörg Loutchan und Manager Hüseyin Güven um die Wette, hatte man sich doch trotz der Niederlage gegen den Titelanwärter aus der Hessenliga 90 Minuten lang „sehr positiv präsentiert“, wie der Manager formulierte. Ein Extralob ließ er Celil Cetinkaya („Er entwickelt sich super“) und Luca Lotz zukommen. Die Nummer drei zwischen den Vatan-Pfosten vertrat Urlauber Kai Klug und Taha Özdemir (Schnittwunde an der Hand) glänzend.

Bis das 1:3 fiel, habe Vatan bei zwei Kopfballchancen für Soufian Chihab vorm Ausgleich gestanden. Tore: 1:0 (10.ET) Alieu Sawaneh (lenkte eine abgefälschte Flanke von Jan Philipp Mäuser ins eigene Tor), 1:1 (26.) Salvatore Bari (Pass Özer), 1:2 (35.) Elias Niesigk (Konter), 1:3 (60.) Marcel Wilke (per Kopf), 1:4 (61./FE) Bari, 2:4 (65.) „Ibo“ El Ouahani (Pass Cetinkaya), 2:5 (80.) Patrick Kalata (Kopfball).

TSG Niederrad – TuS Merzhausen 1:5 (0:1): Erst in der 89. Minute blieb dem gastgebenden Kreisoberligisten der Ehrentreffer durch Kevin Schiebold vergönnt. Bis dahin hatte das Team von Enis Dzihic auf dem holprigen Geläuf längst alles klar gemacht. Tore: 0:1 (18.) Eric Kemen (Zuspiel Ali Razai), 0:2 (56.) Perica Zrakic (köpfte eine Salihovic-Flanke ein), 0:3 (62.) Fuad Salihovic (von Hackenberg in Szene gesetzt), 0:4 (68.) Salihovic (Fernschuss), 0:5 (75.) Robin Hartmann.

Viktoria Sindlingen – SV Seulberg 1:8 (0:1): Er ist so treffsicher wie in der vergangenen Saison: Mit einem Fünferpack (19./55./63./66./72.) drückte Seulbergs Torjäger Max Hoyer der Partie seinen Stempel auf. Robert Piston (50.), Tim Junghahn (51.) und Patrick Slawinski (80.) gaben im Team von Lars Canenbley der Viktoria den Rest. Letztlich unbedeutend: Sindlingens 1:8 (87.) durch Caner Iscen.

FSG Grünberg/Lehnheim – FC Neu-Anspach II 7:0 (3:0): Sebastian München, Anspachs Pressesprecher, sprach von „einem gebrauchten Tag, nichts hat funktioniert, wir blieben ohne Torchance und haben uns viele Fehler geleistet.“ Die bestrafte der gastgebende Kreisoberligist radikal und traf durch Dominik Göttsche (3./62.), Michael Rohde (42./87.), Fabian Sinnhöfer (45./76.) und Jan Meinusch (79.).

TSV Ostheim II – FC Neu-Anspach III 0:1 (0:0): Ein recht maues Spiel entschied Alexander Dudzik in der 88. Minute für die Gäste.

FC Neu-Anspach – Viktoria Nidda II 8:1 (3:0): Der Kreisoberligist hatte nichts zu melden und freute sich nur über das 6:1 (67.) von Martin Reiter. Für das hoch überlegene Team von Rico Henrici netzten René Gilles (13./56.), Niklas Kraus (24.), Marco Weber (26./54.), Achraf Gara Ali (48.), Mihael Kerovec (73.), Denis Crecelius (76.) ein.

SG Bornheim/GW Frankfurt II – Usinger TSG II 8:0 (6:0): Mit seinen fünf Treffern (11./20./38./44./73.) schoss Antony Cudina die Usinger im Alleingang ab. Luis Sorgler (14.) und Pablo Pedrido Reber (37./57.) machten das 8:0 „voll“.

SG Kelkheim – FC Mammolshain 8:2 (5:2): Wayne Schäfer (1:1 und 4:2) hatte beide Treffer für den KOL-Absteiger markiert. Das mögliche 4:3 vergab Heiko Ullmann, als er einen an Schäfer verursachten Strafstoß in die Wolken schoss. Zu dieser Zeit spielte der FC bereits zu zehnt: Jan Hees hatte nach Foulspiel Gelb-Rot gesehen.

SG Bad Soden – SG Oberhöchstadt 10:3 (2:3): Aus Sodener Sicht war die zweite Hälfte eine Sache der Kondition. Und so wurde aus einem 2:3 noch ein 10:3, dank der treffsicheren Andy Bender (15./37./46./50./67.), Oliver Leinberger (57./59./73./82.) und Janik Muschalle (87.). Für die SGO hatten anfangs Lars Steier zum 0:1 (8.), Christian Freissmuth (1:2/23.) und Sezer Duran (1:3/28.) drei Mal vorgelegt.

FC Weißkirchen – SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach 4:2 (2:2): Zwei Mal zog der KOL-Absteiger gleich – durch Tim Gottfried (11.) und Kevin Lindner (30.) – ein drittes Mal nicht. Für das FCW-Ensemble trafen Dario Petricevic (9.), Dominik Jung (19.), Gib Ben Gutzeit (74.), Manuel Grossmann (77./FE).

FSG Weilnau/Weilrod/Steinfischbach – FSV Friedrichsdorf 1:6 (0:2): Zur zweiten Hälfte wechselte die FSG komplett durch. Mit zunehmender Spielzeit machte sich dann das Trainingslager von Samstag deutlich bemerkbar. Tore: 0:1 (21.) Yassin Albayrak, 0:2 (31.) Franco Marino, 1:2 (48.) Louis Presle, 1:3 (76.(FE) Patrick Bussian, 1:4 (82.) Albayrak, 1:5 (86.) Avni Zejnullahu, 1:6 (89.) Burak Sahin.

FC Young Boys Oberursel – FC Ay Yildizspor Usingen 2:7 (0:2): Der KOL-Aufsteiger war Chef im „Heide-Ring“ und nannte Sinan Parmaksiz (28.), Mohib Qaiumi (39./54.), Murat Kaya (58./65.) sowie Oguz Ertem (75./77.) als Vollstrecker. Für die Hausherren reichte es durch Ali Sarikaya (51.) und Serkan Yozgat (68.) nur zum 1:2 und 2:5.

SF Friedrichsdorf – KSG Groß-Karben 6:2 (1:2): Trotz eines Trainingslagers in den Knochen, gab die Elf von Martin Schmidt nach der Pause Gas und machte nach Karbens Doppelschlag zum 1:2 (40./44.) durch Andreas Kromm noch ein 6:2. Für die Sportfreunde trafen Eray Acikgöz (10.), Alessandro Cavalera (48./63.), Erhan Gök (51.) und „Mo“ Aliaj (56./80.).

SG Eschbach/Wernborn – Teutonia Köppern 0:3 (0:2): Luca Milic, Haben Gazae Embaye und Joel Sousa Santos trafen für die Teutonia, die nach der Pause allerdings merklich nachließ.

FV Stierstadt II – FSV Steinbach 2:0 (1:0): Martin Dorschel per Abstauber und Michael Muschik mit einem abgefälschten Schuss entschieden das Derby, in dem beide Teams ein Mal „Alu“ trafen.

EFC Kronberg – FC Rödelheim 3:1 (3:0): Maxi Elsner (10.), Steffen Holland-Nell (21.) und Stefan Both (43,/Kopfball) legten zum 3:0 vor. Ab der 60. Minute erlahmten beim EFC die Kräfte. Rödelheim verkürzte durch Borja Rodriguez auf 3:1 (66.) und traf dann noch zwei Mal „Holz“. Das Thema Kraft spielte für den EFC eine Rolle, da er am Wochenende parallel noch beim Turnier in Niederjosbach spielte. In der Vorrunde gab’s ein 1:3 gegen FSC Eschborn und ein 2:2 gegen Germania Weilbach. Das Spiel um Platz drei gewann Kronberg gegen Gastgeber TuS Niederjosbach mit 6:4 (3:3) nach Elfmeterschießen.

SG Mönstadt/Grävenwiesbach – SVP Fauerbach 0:1 (0:0): Trotz einiger dicker Chancen reichte es für den SVP nur zum 0:1 durch Abas Rahimi (82./Pass Nico Dorsch).

Weiter spielten: SGK Bad Homburg II – TuS Merzhausen II 4:4, Westend Frankfurt – Eintr. Oberursel 4:1, SG Bornheim/GW Frankfurt – Usinger TSG 5:3, FV Hausen – 1. FC-TSG Königstein 2:2, SG Schneidhain – TuS Nieder-Eschbach 4:7, Eintr. Oberursel II – BG Frankfurt II 5:3, SG Kelkheim II – FC Mammolshain II 10:0, SG Eschbach/Wernborn II – Teut. Köppern II 0:6. gg

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse