E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Basketball: Falcons stürmen die Alba-Festung

Von Dort wo sonst die Korbjäger von Alba Berlin in der Bundesliga elektrisieren, leisten Bad Homburgs Basketballerinnen ganze Arbeit und entführen beide Punkte. Der Trainer verfolgt den Auswärtssieg via Internet.
Gergana Georgieva (l.) zieht zum Korb. Die Bad Homburgerin steuert elf Punkte zum Sieg der Falcons in Berlin bei. Archivfoto: Strohmann Foto: Gerhard Strohmann Gergana Georgieva (l.) zieht zum Korb. Die Bad Homburgerin steuert elf Punkte zum Sieg der Falcons in Berlin bei. Archivfoto: Strohmann
Berlin. 

Die Bundeshauptstadt ist immer eine Reise wert, und für die Basketballerinnen der Elangeni Falcons Bad Homburg lohnte sich der Aufenthalt in Berlin erst recht: Sie dürften sich am Samstagabend nach dem 75:53-Erfolg bei Alba Berlin in der Max-Schmeling-Halle gefühlt haben dürften wie die Fußballer von Borussia Mönchengladbach nach ihrem 3:0-Sieg beim FC Bayern München in der Allianz-Arena. Der Vergleich hinkt allerdings ein wenig: Alba Berlin war nicht unbedingt favorisiert, der FC Bayern schon.

„Sechs Punkte sind das Ziel in der englischen Woche gewesen“, sah sich Trainer Jay Brown in seiner Einschätzung bestätigt, was seine neuformierte Mannschaft als Neuling in der Nordgruppe der 2. Frauen-Bundesliga zu leisten imstande ist. Denn die Maximalzahl von sechs Punkten holten die Falcons.

Brown selbst war fernab von Berlin an seinem Arbeitsplatz im Hessischen zunächst fix und fertig mit der (Internet-)Welt, denn acht Minuten lang bekam er zu Spielbeginn keinen Zugriff auf den Live-Ticker. Aus beruflichen Gründen hatte der Coach nämlich auf die Partie in Berlin verzichten müssen. Als Einzelhandelskaufmann hatte am Samstag die Inventur Vorrang.

Was Brown dann in Echtzeit via Live-Ticker zu sehen bekam, war Balsam auf seine gestresste Seele. Nach dem ersten Viertel hatten seine Falcons mit einer 20:10-Führung bereits die Weichen auf Sieg gestellt und entschieden nach einem Pausenstand von 39:29 auch das dritte und letzte Viertel mit 18:10 und 18:14 jeweils zu ihren Gunsten. Kein „Durchhänger“ also, der das Team in der vergangenen Saison das eine oder andere Mal nach einer komfortablen Führung noch ins Straucheln gebracht hatte.

„Das war eine ganz souveräne und starke Leistung der gesamten Mannschaft“, freute sich Team-Managerin Liz Rhein über den Auftritt beim Aufsteiger im zweiten Auswärtsspiel, in dem die Homburgerinnen nur drei Tage nach dem 79:76-Erfolg in Opladen keinerlei Müdigkeit erkennen ließen.

Ein würdiger Vertreter

Co-Trainer Markus Kühn, der in Vertretung von Brown diesmal als Verantwortlicher an der Seitenlinie stand, nahm zu Beginn der zweiten Halbzeit im richtigen Moment eine Auszeit und brachte die HTG damit wieder in die Spur. Die Schlüssel zum Sieg der Gäste waren eine ausgezeichnete 50-Prozent-Quote bei den Drei-Punkt-Würfen (7 von 14) sowie die Eroberung von nicht weniger als 30 Defensiv-Rebounds.

Während in der Max-Schmeling-Halle gleich vier Akteurinnen aus dem Taunus zweistellig punkteten, gelang es der Bad Homburger Defense, sämtliche Berliner Spielerinnen unter 10 Punkten zu halten. Bei den noch sieglosen Neuss Tigers soll die glänzende Auftaktserie am Samstag um 17.30 Uhr ausgebaut werden. Nach drei Auswärtsspielen in Folge beginnen danach die Vorbereitungen auf das Hessen-Derby gegen die Krofdorf Knights, bei dem die Homburgerinnen am 21. Oktober endlich wieder mal im Feri-Sportpark antreten dürfen.

Falcons: Garmendia (19), Polishchuk (18/3), Furr (16/2), Georgieva (11/1), Annawald (6), McDerment (3/1), Kuschel (2), Gregor, Krentz, Jugo.

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen