Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 13°C

Judo: Lea Markloff kämpft in Topform

Ein stolzer HTG-Trainer mit drei großen Judo-Talenten: Mario Rolle mit Lea Markloff, Franziska Winzig und Annabelle Winzig (v. l.). Ein stolzer HTG-Trainer mit drei großen Judo-Talenten: Mario Rolle mit Lea Markloff, Franziska Winzig und Annabelle Winzig (v. l.).
Mannheim. 

Gold, Silber und Bronze hatten die Judo-Mädchen der HTG Bad Homburg bei ihrer Rückfahrt aus Mannheim im Gepäck, wo sie beim U-20-Sichtungsturnier auf dem Podest standen. Das Wolfgang-Welz-Gedächtnisturnier war für die Bundestrainer eine wichtige Veranstaltung im Hinblick auf die Nominierungen für Trainingslager und internationale Wettkämpfe in der Saison 2018.

In Mannheim auf sich aufmerksam machen konnte Lea Markloff, die in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm alle vier Kämpfe gewann und sich im Finale gegen Nora Bannenberg vom JC Langenfeld mit einer Würgetechnik vorzeitig durchsetzte. Die 17-jährige Annabelle Winzig, Bronzemedaillengewinnern der U-18-WM, stand in der 63-Kilogramm-Klasse nach einem Freilos sowie zwei Ippon-Erfolg ebenfalls im Finale, musste sich dort jedoch der ein Jahr älteren Dena Pohl vom UJKC Potsdam geschlagen geben.

Winzigs Schwester Franziska erreichte nach einer Auftaktniederlage gegen die spätere Siegerin Dena Pohl dann immerhin das „kleine Finale“ und erkämpfte sich beim Kampf um Platz drei gegen Miriam Beitans (JC 66 Bottrop) Bronze. HTG-Kollege Nils Langbecker musste bei seiner ersten Turnierteilnahme in der höheren Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm zwei Niederlagen hinnehmen. sp

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse