Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Nur Schmalz noch schneller

Im Rahmen des "E.ON Mitte Kassel Marathons" ermittelte der Hessische Leichtathletik-Verband seine Landesmeister über die klassischen 42,195 Kilometer. Mit dabei in der Documenta-Stadt waren auch zwei Langstreckler aus dem Taunus, die sich bestens präsentieren konnten.
Kassel. 

Im Rahmen des "E.ON Mitte Kassel Marathons" ermittelte der Hessische Leichtathletik-Verband seine Landesmeister über die klassischen 42,195 Kilometer. Mit dabei in der Documenta-Stadt waren auch zwei Langstreckler aus dem Taunus, die sich bestens präsentieren konnten.

Hinter Gesamtsieger Fred Schmalz (PSV Grün-Weiß Kassel/1. M-40), der in 2:42,28 std. erfolgreich war, folgte bereits auf Position 2 der Gesamtwertung der Bad Homburger Frank Zimmer (Skills 04 Frankfurt), der in 2:44:29 std. gestoppt wurde, was zugleich den Sieg in der AK M-45 bedeutete.

Im Feld der Frauen hatte Silke Optekamp (PSV Grün-Weiß Kassel/W-30) in starken 2:46:32 std. die Nase vorne. Ein tolles Rennen lief einen Tag vor ihrem 70. (!) Geburtstag auch Bokja Löwer (TSV Grävenwiesbach). Sie überquerte die Ziellinie im Auestadion nach 4:39,38 std. und wurde dafür mit "Gold" in der W-70 belohnt. jp

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse