E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Pflüger nicht mehr Trainer beim SVS

Thomas Pflüger, der die Mannschaft des Fußball-A-Ligisten SV Seulberg am vergangenen Sonntag bei der 0:3-Heimniederlage gegen die SG Eschbach/Wernborn betreut hat, ist nicht mehr Trainer des SVS!
Thomas Pflüger Thomas Pflüger
Seulberg. 

Thomas Pflüger, der die Mannschaft des Fußball-A-Ligisten SV Seulberg am vergangenen Sonntag bei der 0:3-Heimniederlage gegen die SG Eschbach/Wernborn betreut hat, ist nicht mehr Trainer des SVS! Pflüger hat auf eigenen Wunsch ein Amt zur Verfügung gestellt, will im Verein etwas kürzer treten und sich auf seine Aufgabe im Spielausschuss konzentrieren. "Wir haben praktisch nur die Positionen getauscht", erklärte Pflüger, der von Kindesbeinen an mit seinen Brüdern Martin und Jürgen den Seulbergern die Treue hält.

Für die Trainingsarbeit und die sportliche Leitung zeichnen bis zur Winterpause Jürgen Bornschein, Manuel Olbrich und Rolf Schönecker verantwortlich. Eine Entscheidung, ob es einen internen oder externen Nachfolger für Pflüger geben wird, ist derzeit noch nicht gefallen, ließ der Vereinsvorstand in einer Presseerklärung verlauten.

Seit der Auflösung der SG Friedrichsdorf/Seulberg im Jahr 2008 hatte Thomas Pflüger beim SVS in der Verantwortung gestanden und mit den von ihm betreuten Jugendspielern die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Seulberg weiterhin am Spielbetrieb teilnehmen konnten. Mit 32 Punkten sowie 43:32 Toren steht die Mannschaft in der aktuellen A-Liga-Tabelle hinter Eintracht Oberursel (43 Punkte/63:11 Tore) und der Reserve des TSV Vatanspor Bad Homburg (33/53:27) auf dem dritten Platz, hat noch Aufstiegschancen. sp

(Gerhard Strohmann)
Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen