E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Badminton: SG Anspach startet mit Sieg und Unentschieden in die Oberliga-Saison

Erfolgreicher Auftakt für die Badmintonspieler der SG Anspach in die neue Oberliga-Runde. Außer drei Punkten gibt es auch ein Comeback zu feiern.
Nach Senioren-EM wieder zurück im „Oberliga-Alltag“: Steffen Hornig (links) und Arnd Vetters von der SG Anspach. Foto: Gerhard Strohmann Nach Senioren-EM wieder zurück im „Oberliga-Alltag“: Steffen Hornig (links) und Arnd Vetters von der SG Anspach.
Neu-Anspach. 

Mit drei Punkten ist die SG Anspach am Wochenende in der Badminton-Oberliga Mitte in die Saison 2018/19 gestartet. Dem 4:4 am Samstag gegen den SV GutsMuths Jena II folgte gestern ein 7:1-Erfolg gegen den 1. Erfurter BV.

In bestmöglicher Formation – darunter mit Arnd Vetters, Steffen Hornig und Ingo Waltermann drei Spielern, die eine Woche zuvor im spanischen Guadalajara an den Senioren-Europameisterschaften teilgenommen hatten – gaben die routinierten Hausherren gegen Erfurt lediglich das Damen-Einzel ab. Nervenstark präsentierten sich beim ehemaligen Bundesligisten Steffen Hornig und Mannschaftsführer Marc Helwig, die ihre Kontrahenten in den Herren-Einzeln in jeweils drei Sätzen in die Knie zwingen konnten.

SG Anspach – 1. Erfurter BV 7:1 (14:4 Sätze): (1. HD) Vetters/Hornig – Moritz/Horlbeck 22:20, 21:7; (2. HD) M. Helwig/Waltermann – Sieber/Heerdegen 21:14, 21:16; (DD) K. Helwig/Vang Nielsen – S. Schubert/L. Schubert 21:9, 21:14; (1. HE) Vetters – Horlbeck 21:8, 21:4; (2. HE) Hornig – Moritz 17:21, 21:18, 21:15; (3. HE) M. Helwig – Sieber 21:11, 23:25, 21:12; (DE) K. Helwig – S. Schubert 12:21, 21:23; (GD) Waltermann/Vang Nielsen – Heerdegen/L. Schubert 21:15, 21:10.

Im ersten Saisonspiel hatte die SGA am Samstag ebenfalls in der ARS-Sporthalle gegen den SV GutsMuths Jena II ein 4:4 erreicht. „Das war ein gelungener Auftakt“, freute sich Abteilungsleiter Georg Komma über den Punktgewinn gegen die in Bestbesetzung angetretene Reservemannschaften des Zweitligisten. Die Gastgeber hatten den Sieg angesichts einer 4:2-Führung sogar vor Augen, mussten dann jedoch noch das Mixed und das 3. Herren-Einzel abgeben. Im einzigen Drei-Satz-Match des Samstags setzte sich Steffen Hornig im 2. Herren-Einzel gegen Florian Wohlgemuth mit 21:14, 16:21 und 21:13 durch. Erfreulich ist das Comeback von Juliane Peters, die nach monatelanger Leidenszeit wegen einer Rückenverletzung für die SGA sowohl das Einzel als auch das Doppel bestreiten konnte.

Beim nächsten Oberliga-Spiel erwartet die SG Anspach am 20. Oktober um 18 Uhr in der ARS-Sporthalle den BLZ Mittelhessen zum Hessen-Derby.

SG Anspach – SV GutsMuths Jena II 4:4 (8:9): (1. HD) Vetters/Hornig – Notni/Wohlgemuth 21:6, 21:8; (2. HD) M. Helwig/Waltermann – Witte/Kreft 21:16, 21:16; (DD) K. Helwig/Peters – Bartsch/Mund 17:21, 13:21; (1. HE) Vetters – Notni 21:12, 21:19; (2. HE) Hornig – Wohlgemuth 21:14, 16:21, 21:13; (3. HE) M. Helwig – Kreft 10:21, 7:21; (DE) Peters – Bartsch 13:21, 13:21; (GD) Waltermann/K. Helwig – Witte/Mund 17:21, 17:21. sp

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen