E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 25°C

Kreisoberliga: Unglaublich: Mark Scherpf trifft dreimal den Pfosten, SGK 0:2

Der FC Neu-Anspach II stürmt an die Tabellenspitze der Fußball-Kreisoberliga. Allerdings zeigt sich der Gegner auch in schwacher Verfassung.
Ungleiches Duell: Florian Rentel (links) unterliegt mit der SG BW Schneidhain Mohib Qaiumi und dem FC Neu-Anspach II mit 0:9. Foto: Gerhard Strohmann Ungleiches Duell: Florian Rentel (links) unterliegt mit der SG BW Schneidhain Mohib Qaiumi und dem FC Neu-Anspach II mit 0:9.

FC Oberstedten II – SG Ober-Erlenbach 2:3 (2:1): „Schade“, bedauerte Oberstedtens Kotrainer Oliver Waldschmidt als Vertreter von 1b-Chefcoach Bastian Schwarzer (im Urlaub), „wir konnten als Liganeuling zwar absolut zeigen, dass wir in der Lage sind, mitzuhalten – aber leider ist kein Punkt für uns hängen geblieben.“ Dabei hatte die FCO-Reserve durch zwei Kontertreffer von Jan-Paul Pietrzyk (28.) und Alexander Barz (38.) mit 2:0 geführt. Adrian Matuschewski brachte die SGO heran (44.). Die Gäste erhöhten später den Druck und kesselten ihre Gastgeber regelrecht ein – mit Folgen: Sebastian Seitz glich zum 2:2 (55.) aus und der eingewechselte Fabio Mangiaracina sorgte mit dem Last-Minute-2:3 für lange Stedter Gesichter.

Tore: 1:0 Jan-Paul Pietrzyk (28.), 2:0 Alexander Barz (38.), 2:1 Adrian Matuschewski (44.), 2:2 Sebastian Seitz (55.), 2:3 Fabio Mangiaracina (90.). gg

FC Neu-Anspach II – SG Schneidhain 9:0 (6:0): Zwei „halbe“ Tormöglichkeiten Mitte der ersten Halbzeit – das war’s gestern aber auch schon aus Sicht des Aufsteigers, der mit den neun Gegentreffern laut Neu-Anspachs Pressesprecher Sebastian München noch gut bedient gewesen sei. Im Grunde genommen hätte man die ungleiche Partie bereits nach etwas mehr als einer Viertelstunde wieder abpfeifen können. Bis dahin hatten Eric Becker (8./11./17.) und Mohib Qaiumi mit Leichtigkeit einen 4:0-Vorsprung des FCNA herausgeschossen. „Leider haben unsere Jungs das Spiel dann bereits innerlich abgehakt und schienen mit ihren Köpfen überall zu sein, aber nicht beim Spiel“, monierte München die sich einschleichenden Nachlässigkeiten. Dennoch reichte es a durch weitere Treffer von Vitali Netzel (31./32./72.), Vinzent Müller (54.) und den Schotten James Gill (90.) noch zu einem Schützenfest.

Tore: 1:0/2:0 Eric Becker (8./11.), 3:0 Mohib Qaiumi (12.), 4:0 Becker (17.), 5:0/6:0 Vitali Netzel (31./32.), 7:0 Vinzent Müller (54.), 8:0 Netzel (72.), 9:0 James Gill (90.). gg

SKG Bad Homburg – FSG Weilnau/W./S. 0:2 (0:0). Die Maße eines Fußballtores belaufen sich auf mehr als sieben Meter in der Breite und knapp zweieinhalb Meter in der Höhe. Dennoch dürfte Mohamed Chafchaoui geneigt sein, die Tore in Bad Homburg weiten zu lassen. Allen voran Mark Scherpf testete die akkurate Bemessung der Kasten zu Genüge aus. In der 13. Minute scheiterte er das erste Mal am Pfosten, gut eine Viertelstunde später umspielte er zuvor noch den Gäste-Keeper, um doch wieder am Aluminium zu scheitern. Und nur zwei Minuten später knallte er das Spielgerät zur Abwechslung mal an den anderen Pfosten. Er brachte damit seinen Trainer an den Rand der Verzweiflung. „Der Wille war zweifellos da, aber das Glück ist uns abhandengekommen“, sagte Chafchaoui, der außerdem in der Anfangsphase schon gerne einen Strafstoß gepfiffen bekommen hätte, sich nach Foulspiel an Scherpf im Sechzehnter allerdings mit einem Freistoß begnügen musste (9.).

Und so kam es dann, wie es kommen musste: Ein Ball rutscht durch, das Laufduell geht verloren und schon liegt man 0:1 hinten, anstatt mit vier oder fünf Treffern in Führung zu gehen (76.). Chafchaoui nimmt’s locker: „Das war das erste Spiel. Wir kommen schon wieder da hin, wo wir hin müssen.“

Tore: 0:1 Presle (76.), 0:2 Heilhecker (90. + 5.). – Gelb-Rot: Gegen Demiröz (62./Weilnau), wiederholtes Meckern. rku

SpVgg Bomber Bad Homburg – Eintracht Oberursel 1:0 (0:0). Als „hochverdient“ betitelte Ralf Haub die ersten drei Punkte der Spielvereinigung zum Saisonbeginn. So erzählte der Trainer der Hausherren von „einer, vielleicht mit viel Fantasie anderthalb Torchancen“ der Gäste. Dagegen zeigten sich seine Jungs tüchtiger vor dem Gehäuse: Haben Gazae Embaye legte auf Hassan Taadou, der wiederum bediente Vincenzo Carotenuto im Strafraum. Carotenuto schirmte mit dem Rücken zum Tor den Ball ab und versenkte ihn dann ansehnlich aus der Drehung zur längst überfälligen 1:0-Führung (80.).

Zuvor war unter anderem El Mard Zouhir per Kopf am Querbalken (31.) gescheitert. Zouhir erwies gut eine halbe Stunde später seinem Team einen Bärendienst, als er wegen der Beleidigung seines Gegenspielers die Rote Karte sah (62.). Doch auch aus der Überzahl konnte Oberursel keinen Nutzen ziehen.

Tor: 1:0 Carotenuto (80.). rku

Teutonia Köppern – FV Stierstadt 2:1 (0:0). Wie heißt es so schön? Aller guten Dinge sind drei. Und sicherlich hat die alte Volksweisheit auch im Fußball ihre Richtigkeit. Was den Teutonen Marcel Kötter betrifft, so hat sie das allemal. Denn der traf erst im dritten Anlauf ins Glück. Zuvor vergab er per Doppelschlag in der ersten Halbzeit (30., 31.), ehe er es in Durchgang zwei besser machte und zur verdienten 1:0-Führung der Hausherren traf (63.). Zuvor versagten seinem Gegenüber Altan Sak aus spitzem Winkel die Nerven (35.). Sein Stierstädter Kollege und im Fußballkreis alter Bekannte, Marcel Biskup, machte es besser: Mit all seiner Routine setzte er sich alleine gegen die Köpperner Defensive durch und traf ins rechte untere Eck zum Ausgleich. Ein Mitspieler verdeckte den Schuss für Teutonia-Keeper Emanuel Engel. Er sah die Kugel erst, als sie schon hinter ihm lag.

Mit dem Abpfiff brachte Matthias Wohlgefahrt mit seinem Tor den „glücklichen 2:1-Sieg“, wie Werner Steuer, seinerseits stellvertretender Spielausschussvorsitzender der Teutonia, es umschrieb. „Ein Unentschieden wäre gerechter gewesen“, gab Steuer ehrlicherweise zu.

Tore: 1:0 Kötter (63.), 1:1 Biskup (67.), 2:1 Wohlgefahrt (90. + 3). rku

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen