Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Crosslauf "Rund um den Herthasee": Cross-„Könige“: Discher und Fischer

Die LG Lahn-Aar-Esterau hat schon viele Wetterkapriolen beim Crosslauf „Rund um den Herthasee“ erlebt. Diesmal machten die Regengüsse der Vortage die Streckenführung der großen Runde durch den Wald und über die benachbarten Wiesen unmöglich. Alle Läufe führten auf der kleinen 1150 m langen Runde am Ufer entlang.
Die Senioren beim Start über die Mittelstrecke beim Crosslauf „Rund um den Herthasee“. Foto: Picasa Die Senioren beim Start über die Mittelstrecke beim Crosslauf „Rund um den Herthasee“.
Holzappel. 

Den Sieg auf der langen 8150-Meter-Strecke ließ sich Marc Discher (Diezer TSK Oranien) nicht nehmen. Er war vom Start an in Führung gewesen und passierte die Ziellinie nach 29:37 Minuten mit 1:15 Vorsprung vor seinem 53-jährigen Vereinskameraden Frank Potratz und Manuel Mohr (LGLAE/31:37). Die Frauenwertung gewann Julia Fischer (LGLAE) in 32:25 überlegen. Fünf Minuten später erreichte Neueinsteigerin Elena Sanz Alonso (Diezer TSK Oranien) das Ziel.

Die Mittelstrecke (4150 m) der Senioren über vier Runden absolvierte Mussie Gerezgiher Solomon (LC Mengerskirchen) in 14:33. Auch Marius Braun (Lf Villmar) präsentierte sich in guter Form und lief 18 Sekunden später über die Linie. Dritter und Kreismeister wurde Kibrom Tesfaye (Diezer TSK Oranien) in 15:58. Auch die Zeit des M40-Siegers, Frank Schmidt (LGLAE) kann sich mit 16:01 sehen lassen. Schnellste Mittelstrecklerin war erneut Julia Fischer (15:41).

Gut besetzte Teilnehmerfelder gab es zur Freude der Verantwortlichen auch in den Nachwuchsklassen. Schnellster auf der Strecke war der M14-Sieger Florian Weiß (TG Oberlahnstein), der nur 7:37 Minuten benötigte. Als Lauftalent stellte sich mit W14-Siegerin Sophia Heinemeyer (Diezer TSK Oranien) vor. Sie ließ in 8:58 etliche Jungs hinter sich. Einen knappen Einlauf gab es in der M12. Leon Dauer (TV Weisel) war in 9:09 im Ziel vor Nils Meyer (LG Einrich/9:10) und Kai Muffert (Diezer TSK/9:12). Über 1400 Meter war die Siegerin der W13, Benita Blöcher (TV Kördorf), in 5:32 Minuten am schnellsten. Hinter ihr liefen mehrere W12-Schülerinnen über die Ziellinie, unter anderem Isabella Buss (Diezer TSK Oranien/5:55).

Dokument Herunterladen

Für die Kinderklassen galt es, den See einmal zu umrunden (1150 Meter). Der Sieger der M12, Leonard Ulges (LGLAE) war in 4:12 der Beste vor M13-Sieger Lennart Hautzel (SC Oberlahn/4:17). Es folgte unter anderem Nils Seifert (LGLAE/M13) in 4:31. Die Mädchen standen den Jungs kaum nach. Siegerin der W13 wurde Charlotte Lehmler (SC Oberlahn/4:28) vor Chiara Lemmle (LG Westerwald/4:32). Die flotteste Zehnjährige war nach 5:06 Minuten Eva Holzhäuser (LGLAE). Nach 5:09 war die Anstrengung für Maryam Hamdan (Diezer TSK) beendet. In der M9 lief Leo Wendland (Triathlon Dreikirchen) in beachtlichen 4:40 Minuten ins Ziel vor Jacob Nink (LGLAE/4:48). In der M8 reihte sich Livius Reimann (LGLAE/5:10) ein. Der siebenjährige Ben Stenger und der sechs Jahre alte Silas Appenzeller (beide LGLAE) wurden Klassensieger in 5:44 und 6:02 Minuten.

Schnellste Neunjährige war Sophie Schmidt (LGLAE) in genau fünf Minuten vor ihrer LG-Freundin Sarah Schmidt, die drei Sekunden mehr für die 1150-m-Distanz benötigte. In der W8 war mit Vivien Seifert in 5:10 ebenfalls ein Mädchen aus der Esterau erfolgreich vor Tabitha Hörl (TuS Niederneisen/5:13). Über den Sieg bei den Sechsjährigen freuten sich Sophia Schmidt und Annabell Maxeiner (beide LGLAE) in 8:12 und 8:21 Minuten.

(ws)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse