E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Damen-Team des Limburger Hockey-Clubs: Das motiviert: Als Aufsteiger auf den Bronzeplatz

Nach dem Aufstieg im vergangenen Sommer, und dies erreicht mit der beeindruckenden Bilanz von zehn Siegen aus zehn Spielen, begann für die Hockey-Damen des Limburger HC eine Etage höher, in der Oberliga Hessen, ein neues Abenteuer.
Das Limburger Hockey-Damenteam, hintere Reihe (v.l.): Charlotte Dombach, Solveig Schreiber, Helen Hoffmann, Maren Wolf, Maike Behlau, Christine Frysz, Sofie Yurov, Stefani Yurov und Lina Wahl. Mittlere Reihe (v.l.): Matthias Kreß (Trainer), Beate Sandner (Betreuerin), Marie Dasbach, Clara Mohr, Laura Sandner, Lily Weickert, Clara Arndt, Lena Jordan, Paula Häuser, Anna Wagner (Betreuerin) und Lars Schmitt (Trainer). Vordere Reihe (v.l.): Joline Langel, Hannah Kaiser, Caroline Dechent, Katie Wagner, Christiane Schmitt und Livia Rosenberg. Das Limburger Hockey-Damenteam, hintere Reihe (v.l.): Charlotte Dombach, Solveig Schreiber, Helen Hoffmann, Maren Wolf, Maike Behlau, Christine Frysz, Sofie Yurov, Stefani Yurov und Lina Wahl. Mittlere Reihe (v.l.): Matthias Kreß (Trainer), Beate Sandner (Betreuerin), Marie Dasbach, Clara Mohr, Laura Sandner, Lily Weickert, Clara Arndt, Lena Jordan, Paula Häuser, Anna Wagner (Betreuerin) und Lars Schmitt (Trainer). Vordere Reihe (v.l.): Joline Langel, Hannah Kaiser, Caroline Dechent, Katie Wagner, Christiane Schmitt und Livia Rosenberg.
Limburg. 

Die Vorgabe war eindeutig: Der Klassenerhalt in der Oberliga Hessen sollte es schon werden. Auch von der Auftaktniederlage, ein 0:7-Debakel in Darmstadt, ließ sich das Team nicht irritieren. Auch wenn es nur langsam aufwärts ging. Erst als man die Konkurrenten im Abstiegskampf (TGS Vorwärts Frankfurt, Rüsselsheimer RK II und SSG Bensheim) schlug, blickten die Limburgerinnen in die obere Tabellenregion.

Quasi mit Beginn der Rückrunde in diesem Frühjahr hatte der LHC den Klassenerhalt (fast) schon sicher. In den ersten drei Rückrundenspieltagen sammelte das Team des Trainer-Duos Matthias Kreß/Lars Schmitt sieben Punkte und war endgültig in Schlagweite um die Plätze drei bis fünf. Gegen den Tabellenführer SC SAFO Frankfurt und die Regionalliga-Reserve des SC 80 Frankfurt mussten sich die Limburgerinnen letztlich zwar in der Rückserie geschlagen geben, in allen weiteren Partien blieben sie jedoch ungeschlagen.

„Riesenkompliment“

Der verdiente Lohn: In einer herausragenden Saison sammelten die LHC-Damen 21 Punkte und landeten damit auf dem dritten Platz. Überlegener Meister wurde der SC SAFO (39 Punkte), es folgte der TEC Darmstadt (25). Absteiger TGS Vorwärts hatte indes nur elf Zähler stibitzt.

„Auf diese Leistung sind wir sehr stolz und können unseren Spielerinnen nur gratulieren und ihnen ein Riesenkompliment machen. Auch wenn uns bei allen Spielen nicht immer alle Spielerinnen zur Verfügung standen, waren wir sehr froh, dass einige ,ältere’ Spielerinnen trotz Berufs oder Studiums im Training und in den Punktspielen dabei waren, um die jüngeren Spielerinnen zu unterstützen – davon haben wir alle sehr profitiert“, resümierte LHC-Pressewartin Susanne Müller und fügte hinzu: „Die 31 eingesetzten Spielerinnen, von denen 13 noch nicht oder dieses Jahr erst die Volljährigkeit erreichen, haben als geschlossenes Team dieses hervorragende Resultat erzielt. Daran erkennt man auch die gute Jugendarbeit der letzten Jahre.“

Auch wenn das zweite Jahr in einer neuen Spielklasse häufig als das schwierigere angesehen wird, sehen die Verantwortlichen das Team gut aufgestellt, um auch diese Herausforderung zu bewältigen.

(red,fri)

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen