Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Limburg-Weilburg: Die Leichtathleten bereiten sich auf die Saison 2018 vor

Ist es etwa ruhig geworden um die heimische Leichtathletik? Der Schein trügt. Die Vorbereitungen auf die neue Saison 2018 laufen auf Hochtouren, die Sportler sind mit ihren Trainern und Betreuern in einer intensiven Vorbereitungsphase. Und es hat sich einiges getan im Leichtathletikkreis Limburg-Weilburg.
Nathalie Buschung aus Heringen springt künftig für die LG Eintracht Frankfurt weit. Foto: Iris Hensel / Foto-IRIS / 0171-6158179 Nathalie Buschung aus Heringen springt künftig für die LG Eintracht Frankfurt weit.
Limburg-Weilburg. 

In der Vorbereitungsphase stehen hohe Umfänge und niedrige Intensitäten auf dem Plan – und es wird gelaufen, sehr viel gelaufen. Das dient zur Grundlage für die kommenden intensiven Einheiten. Was das Startrecht der Athleten angeht, gibt es in diesem Jahr nur wenige Veränderungen.

Einen Verlust erleidet der Kreis durch den Weggang von Felix Lang vom LC Mengerskirchen zur LG Eintracht Frankfurt (wir berichteten). Für die Eintracht starten künftig auch Lilly Urban vom TV Bermbach und Nathalie Buschung aus Heringen. Die Springerin ist nun Trainingskameradin der Siebenkämpferin und Weitspringerin Claudia Salman-Rath (Langendernbach) unter Ulli Knapp, dem Bundestrainer aus Saarbrücken.

Große Veränderungen gab es zudem für Maximilian Klink, der nun in Frankfurt zur Schule geht und wohnt, aber auch 2018 für die LG Dornburg starten wird. Ebenfalls nach Frankfurt gezogen sind Alexander Arnold, Laura Siegel (beide TuS Weilmünster) und Darleen Kronsfoth (TV Eschhofen); alle bleiben den Kreisvereinen treu.

Die Wettkampfplanungen des Kreises Limburg-Weilburg sind inzwischen angelaufen, und schon im Januar geht es los mit den Hessenmeisterschaften in Frankfurt (20./21.). Es folgen die Süddeutschen Meisterschaften am 10./11. Februar in Sindelfingen und die Deutschen Meisterschaften eine Woche später in Dortmund.

Athleten, die sich auf diese Top-Veranstaltungen vorbereiten, sind Justus Hänsel (LG Dornburg) sowie seine Vereinskameraden Florian Hanz, Cristiano Kaiser, Maximilian Kaiser, Jens Haber und einige mehr. Einen ersten Hallenwettkampf gab es bereits Anfang Dezember bei der LG Dornburg, und natürlich ist auch die Läuferszene schon aktiv – zuletzt mit den 10-Kilometer-Kreismeisterschaften auf der Straße im Rahmen des Villmarer Dorflaufs (wir berichteten).

Den Sprung zu den Deutschen Meisterschaften der Aktiven wollen erneut Martin Böhm und Sven Medenbach (beide LSG Goldener Grund) schaffen. Bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften werden Sabine Rumpf (LSG Goldener Grund) und Marius Rosbach (TV Elz) ins Geschehen eingreifen. Diskuswerferin Julia Bremser (LSG Goldener Grund) wird auf die Wintersaison verzichten.

Christian Lukas, Trainer der LG Dornburg, arbeitet mit seiner Gruppe intensiv und lässt sich in Technikeinheiten im Stabhochsprung tatkräftig unterstützen. Davon wird sicher auch Julia Werner vom TV Eschhofen profitieren.

Mit Spannung darf man die Entwicklung von Jonas Eufinger (TG Camberg) oder auch Bastian Trost (LC Mengerskirchen) verfolgen, die hoffentlich verletzungsfrei durch den Winter kommen, um im Frühjahr angreifen zu können.

Die ersten Kreismeisterschaften stehen im März auf dem Programm. Aktuell haben Kreisjugendwart Peter Köth und Kreissportwart Josef Schmitz zusammen mit Sabine Stückel (Schülerwartin) für die Teilnehmer am Kreisentscheid in Bruchköbel ein interessantes Erinnerungsgeschenk besorgt und verteilen das in den Vereinen an die Sportler kurz vor Weihnachten. Man darf also gespannt sein . . .

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse