E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C

Fußball-Kreisoberliga Limburg-Weilburg: Die Überflieger: VfL Eschhofen und VfR 07 Limburg

Die Favoriten machten am Freitagabend in der Fußball-Kreisoberliga fette Beute. Der VfL Eschhofen putzte den FCA Niederbrechen zur Kirmes mit 4:0 von der Platte, der VfR 07 Limburg die SG Winkels/Probbach/Dillhausen mit 1:0. Beide Teams stehen jetzt punktgleich vorn.
Foto: SF Eisbachtal
Limburg. 

In der Kreisliga B1 starteten der TuS Drommershausen und der FC Waldbrunn 3 mit einem 0:0. Im Kreispokal-Wettbewerb gelang dem C-Ligisten FSV Würges die 2:1-Sensation gegen den A-Ligisten SV Bad Camberg.    mor

Fußball-Kreisoberliga:
VfL Eschhofen – FCA Niederbrechen 4:0 (2:0).
Nach ruhigem Beginn nahm die Partie mit der ersten Torchance von Tobias Leukel (E.) allmählich Fahrt auf. Allerdings reagierte Niggemann im FCA-Kasten blitzschnell (15.). Dann tauchte der Niederbrechener Maximilian Neu frei vor Keeper Schmitt auf – Abseits (22.). Die Eschhöfer agierten agiler, und hinten standen Tobias Muth und Manuel Leukel gut. Nach einer halben Stunde jubelten die Einheimischen gleich zweimal hintereinander: Luca Webers Flanke nahm Marius Jung per Kopf zum 1:0, Luca Weber krönte seinen Alleingang mit dem 2:0 (32.). Ein Tiefschlag für die Alemannen. Nach der Pause verflachte die Partie zunehmend, und der FCA suchte sein Heil in der Offensive. Die Eschhöfer beschränkten sich jetzt auf Standards – und das mit Erfolg. Einen Freistoß Luca Webers versenkte Marius Jung per Kopf zum 3:0 (72.). Und die Show der beiden gefährlichen VfL-Angreifer ging weiter. Sie tankten sich durch die Alemannen-Abwehr, und diesmal war es wieder Luca Weber, der zum Endstand und zum Kirmessieg traf.
Eschhofen: Schmitt, Jung-König, Stiller, Muth, N, Leukel, Möller, Weber, Weyer, Jung, T. Leukel, Krmek (Zell, Ebert, Stein, Voss, Rönnebeck) – Niederbrechen: Niggemann, Huber, Litzinger, Mehnert, Zenz, Kremer, Frei, Ludwig, Schermuly, Stillger, Neu (Ratschker, Schmid, Kasteleiner, Flügel, Schneider) – SR: Mersdorf (SV Heckholzhausen) – Tore: 1:0 Marius Jung (30.), 2:0 Luca Weber (32.), 3:0 Marius Jung (72.), 4:0 Luca Weber (82.) – Zuschauer: 130.


VfR 07 Limburg – SG Winkels/Probbach/Dillhausen 1:0 (0:0). Die junge Tatarenko-Truppe tat sich in der ersten Halbzeit schwer und hatte nur durch Qurbani einen Distanzschuss zu verzeichnen, der knapp sein Ziel verfehlte. Darda war es, der mit einer starken Parade (20.) die „Rothosen“ im Spiel hielt. Zehn Minuten später hatten die „Säcker“ Riesenglück, als ein Ball an den Pfosten klatschte. Kurz vor dem Pausentee musste Darda noch einmal hellwach mit schnellem Herauslaufen vor Reiz retten. In der Halbzeitpause muss es klare Worte gegeben haben, denn die Limburger kamen völlig verändert aus der Kabine. Auch die Einwechselung von Abu Tekdas zeigte Wirkung, denn nun rollte das 07er Spiel. In den ersten zehn Minuten hätten Qurbani und Mulugeta zwei Tore machen müssen. Es gab noch vier weitere hervorragende Chancen. In der 86. Minute erlöste Mulugeta endlich die Limburger mit dem hochverdienten 1:0.
Limburg: Darda, Weis, Bühn, Heimann, Nemirowitsch, Goliasch, Janke, Mulugeta, Qurbani, Malicha, Vielsäcker (Sinda, Tekdas, Yesiltas, Schneider, Jung) – Winkels/Probbach/Dillhausen: Mann, März, Dorth, Unterieser, Schlicht, Knaak, Fritz, Scholz, Schauer, Schäfer, Reitz (Hannappel, Blum, Wolf) – SR: Lezius (TSG Wehrheim) – Tor: 1:0 R. Mulugeta (86.).

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen