E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Fußball: Verbandsliga Mitte und Kreisoberliga: Erster Sieg für Ahlbach/Oberweyer, Punktgewinn für Dorndorf

Zwar hat Fußball-Verbandsligist FC Dorndorf in der noch jungen Saison kein Tor geschossen, aber immerhin schon den zweiten Punkt gesammelt. In der Kreisoberliga feierte Aufsteiger SG Ahlbach/Oberweyer beim FC Waldbrunn 2 den ersten Saisonsieg.
Dieser Ball ist eine sichere Beute für Waldbrunns Keeper Joel Quast, der vor Bünyamin Yildirim (SG Ahlbach/Oberweyer) rettet. Foto: Klaus-Dieter Häring Dieser Ball ist eine sichere Beute für Waldbrunns Keeper Joel Quast, der vor Bünyamin Yildirim (SG Ahlbach/Oberweyer) rettet.
Waldbrunn/Dornburg. 

Verbandsliga Mitte:

FV Biebrich 02 – FC Dorndorf 0:0.     Die Biebricher nahmen gleich     das Heft in die Hand, ohne jedoch echte Torchancen herauszuspielen. Nach einer Viertelstunde vermochte sich  der FCD  etwas zu befreien, ohne jedoch das Tor der Biebricher in Gefahr zu bringen. Die beste Gelegenheit der ersten Halbzeit hatte für den FVB  Tasdelen, der alleine auf das Dorndorfer Tor zulief, aber am glänzend reagierenden Kremer scheiterte. Kurz vor der Halbzeit hatten die Westerwälder eine Biebricher Drangphase zu überstehen, die Elf von Trainer Saridogan vermochte aber eine Serie von Eckbällen nicht zur Führung zu nutzen.
Auch in der zweiten Halbzeit bestimmte Biebrich weitgehend das Spiel, während die FCD-Elf vor allem in kämpferischer Hinsicht zu überzeugen wusste. Mit zunehmender Spieldauer kam es gleichwohl zu einer Vielzahl guter Chancen für die Wiesbadener, die aber immer wieder in der vielbeinigen Abwehr der Schwarz-Weißen endeten. Auch Niklas Kremer zeigte noch mehrfach seine Klasse. Ein überraschender, aber nicht unverdienter Punktgewinn für die Elf von Trainer Marc Schilling, der für die kommenden schweren Aufgaben Mut machen sollte.    loe


Biebrich 02: Rothenbacher, Rodwald (56. Sahl), Schug, Kunert, Meurer, Löwer, Christ, Bauschke (78. Tammaoui), Amallah, Tasdelen, Rivera (58. Gurok) –  Dorndorf: Kremer, Groß, Meloni, Schneider, Kunz (72. Katzerooni), Schick (31. Fujita), Blättel, Henkes, Soh. Mansur, Wilhelmy, Lima (46. Sam. Mansur) –   SR:  Pfeifer (FSV Rimbach) – Zuschauer: 100.

 

Kreisoberliga Limburg-Weilburg:

FC Waldbrunn 2 – SG Ahlbach/Oberweyer      2:3 (1:0).    Ahlbach/Oberweyer begann   furios, setzte den FC früh unter Druck und kam in den ersten zehn Minuten zu einigen Chancen. Waldbrunn tat sich im Spielaufbau schwer und gab den Ball zu leicht wieder her. Nach 26 Minuten hatte die Heimmannschaft nach einem Freistoß die größte Möglichkeit   durch Steinhauer, im Gegenzug setzte sich Yildirim gegen die Verteidigung durch, schob den Ball aber am Tor vorbei. Ein direkter Freistoß von Scherer verfehlte sein Ziel nur knapp (33.). Kurz darauf lupfte Steioff den Ball über den herauseilenden Quast über das Tor. Dann aber versenkte Jonas       Eisenkopf            den Ball zum 1:0   im SG-Gehäuse (45.). Die Meilelf kam wacher zurück und hatte       durch Kaiser gleich das 1:1 auf dem Fuß.                           Den Ausgleich erzielte Maximilian Knopp nach klarem Handspiel eines Mitspielers aus kurzer Distanz (62.). Bünyamin       Yildirim nutzte eine Unstimmigkeit in der FC-Hintermannschaft   zum 1:2. In der 85. Minute entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter, den Jonas       Eisenkopf zum 2:2 nutzte. Als alle mit einem Remis kalkulierten,         zeigte der Unparteiische nach einer klaren Abseitsstellung erneut auf den Punkt – für die Ahlbach/Oberweyerer. Diese Chance zum Siegtreffer ließ sich Steffen Schäfer nicht nehmen.
Waldbrunn 2:  Quast, Steinhauer, Schäfer, Kunz, Stähler, Türk, Jede, Ortseifen, Henrich, Eisenkopf, Dickopf (Mühl, Hölzer,  Born, Traudt, Metternich, Borbonus) –   Ahlbach/Oberweyer: Weimer, Sancak, Scherer, Sertkaya, Reitz, Kaiser, Steioff, Yildirim, Schäfer, Schönborn, Knopp (Michalski, Kremer, Kocakaya, Ludwig, Tsobanidis) – SR:  Dutschmann (Wetzlar) – Tore: 1:0 Jonas Eisenkopf (45.), 1:1 Maximilian Knopp (62.), 1:2 Bünyamin Yildirim (81.), 2:2 Jonas Eisenkopf (85./FE), 2:3 Steffen Schäfer (90.+2/FE) – Zusch.: 130.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen