E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Fußball-Gruppenliga Wiesbaden: SV RW Hadamar 2 darf Kirmes feiern

In der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden hat die Reserve des SV Rot-Weiß Hadamar durch ihren gestrigen 1:0-Sieg gegen Germania Weilbach die Mannebacher Kirmes positiv eingeläutet.
Torsten Kierdorf, Trainer SV RW Hadamar 2 Foto: Thomas Klein (Sportfoto Klein) Torsten Kierdorf, Trainer SV RW Hadamar 2
Hadamar-Niederhadamar.  SV RW Hadamar 2 – Germania Weilbach 1:0 (1:0). Die Hausherren beeindruckten vor allem in den ersten 30 Minuten durch ihr geradliniges Spiel und viele gekonnt vorgetragenen Angriffe. Mit teilweise herrlichem Kombinationsfußball sorgten sie für ständige Gefahr im Strafraum der Weilbacher. So kam der Führungstreffer für die Hadamarer auch keineswegs überraschend: Steffen Rücker hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt, flankte in Höhe des Strafraums zur Mitte, Yuki Noguchi stand richtig und unterstrich seine Torjägerqualitäten mit einem satten Schuss zum 1:0 (24.) und seinem dritten Saisontreffer.

Nur drei Minuten später hätte es 2:0 stehen müssen; Tristan Burggraf hatte freistehend acht Meter vor dem Tor zum entscheidenden Schlag angesetzt, wurde jedoch  noch abgedrängt. Dabei verletzte sich der Hadamarer und wurde durch Moritz Steul ersetzt. Das Tor weckte die bis dahin  schläfrige Germania, die gegen Ende der ersten Halbzeit gleichwertig wurde. Mit ihrer ersten Chance war sie dem Ausgleich (38.)  nah. Einen Kopfball von Andreas Kling wehrte jedoch Schlussmann Manuel Durek mit dem Knie reaktionsschnell ab.

Im zweiten Abschnitt verkauften sich die Weilbacher besser, als es ihr Tabellenplatz vermuten lässt. Wiederum Kling war dem 1:1 ganz nahe, verfehlte das Tor mit seinem Kopfball nur knapp (60.). Die beste Chance für die SG vereitelte erneut Dudek gegen Özveren. Auf der Gegenseite „versemmelte“ Steul, und Rücker traf nur den Pfosten (84.).

Hadamar: Durek, Rücker, Mansur, Löbach (75. Uyanik), Yigit, Noguchi, Henkes, T. Burggraf (28. Steul/88. Grebnev), Takizawa, Schneider, Merfels – Weilbach: Endres, Kumar, Fessler, Fuß (70. Watanabe), Kalyogu, Schönweitz, Kling, Torinomi, Tsugawa, Özveren (75. Merz), Nowara – SR: Sattler (Dreihausen) – Tore: 1:0 Noguchi (24.) – Zuschauer: 80.
 
Kreisliga B Nord
SG Weilmünster/Laubuseschbach 2 – TuS Waldernbach 2 8:0 (5:0); Tore:   Bülent Demirtas (5), Maik Quabius, Bilal Demirtas, Karl-Ernst Lehnhardt.
 
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen