Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 16°C

Rudi-Altmann-Cup: Traumnote 10 für Henrik Hain

Henrik Hain mit seinen Zwillingssöhnen Ricardo und Felipe Henrik Hain mit seinen Zwillingssöhnen Ricardo und Felipe
Limburg. 

Der SV Poseidon Limburg wurde beim 8. Internationalen Rudi-Altmann-Cup im Frankfurter Stadionbad Event von seinem erfolgreichen Staffeler Kunstspringer Henrik Hain (Jahrgang 1967) vertreten, der in seiner Altersklasse mit souveränem Vorsprung den Pokalwettkampf gewann. Henrik Hain musste jeweils zwei Sprünge vom Ein- und Drei-Meter-Brett sowie vom Turm leisten. Nach sechs absolvierten Sprüngen erzielte er mit 279,55 Punkten die höchste Bewertung von insgesamt 58 Konkurrenten im Herrenwettkampf. Zum ersten Mal in seiner langen Springerkarriere erhielt er die Traumnote zehn auf einen zweieinhalb Vorwärtssalto vom Drei-Meter-Brett. „Was für ein unbeschreibliches Gefühl, wenn ein Kampfrichter zu dieser Wertung greift. Dafür lohnt sich jede Minute des Trainings, denn man weiß, dass man nicht viel falsch gemacht haben kann.“

Und für den Nachwuchs ist auch schon gesorgt: Henrik Hains Zwillingssöhne Ricardo und Felipe – neun Jahre alt – sprangen bei diesem Event konkurrenzlos zum ersten Mal vom Zehn-Meter-Turm mit. „Somit sind beide nun offiziell in der Familie der Kunst- und Turmspringer aufgenommen, da alle Sprünge von einem bis zehn Meter absolviert wurden. Es gehört schon eine große Portion Mut dazu bereits in diesem Alter aus zehn Metern Höhe zu springen“, so der stolze Vater.

(guck)
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse