Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 11°C

Auch die ehemaligen Schüler kommen immer wieder

Eine der größten Gruppen bei diesem Kreisstadt-Lauf: die mehr als 90 Schüler und Lehrer des Friedrich-Dessauer Gymnasiums. 	Foto: Nietner Bilder > Eine der größten Gruppen bei diesem Kreisstadt-Lauf: die mehr als 90 Schüler und Lehrer des Friedrich-Dessauer Gymnasiums. Foto: Nietner
Hofheim. 

Vor sieben Jahren nahm erstmals eine Gruppe des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums am HK-Kreisstadt-Lauf teil. Inzwischen hat sich in der Höchster Schule die Teilnahme an diesem Lauf für den guten Zweck zu einem Selbstläufer entwickelt. Mehr als 90 Starter konnte Bettina Behrle-Mück, die an der Schule für den Sportunterricht zuständig ist, anmelden.

Bilderstrecke Mehr als 1600 starteten beim Höchster Kreisstadtlauf
Die Laufbegeisterten hatte lange auf diesen Tag hin gefiebert: Am 29. Mai 2014 fiel der Startschuss für die 16. Auflage des Kreisstadtlaufs von Hofheim nach Höchst. Mehr als 1.600 Läuferinnen und Läufer gingen an den Start, um die 10-Kilometer-Strecke zu bewältigen. FNP.de zeigt Bilder von der Rennstrecke. Mit Fotos von Reuß (195) und Lorenz (49)1.603 Meldungen lagen für den Hauptlauf vor. Die Meldegebühren kommen der Leberecht-Stiftung zugute. Deutlich mehr als 20.000 Euro sind so zusammengekommen.

„Schön ist, dass es nicht nur Lehrer und Schüler sind, sondern dass viele Eltern und ehemalige Schüler mitlaufen“, freute sich die Lehrerin, der das Laufen auf der Strecke mit den vielen Zuschauern großen Spaß macht. Auch sie freute sich über die guten Bedingungen: „Das ist zum Laufen richtig angenehm.“

(vho)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse