Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C

Volleyball: Bad Soden dreht das Spiel

Von In der 2. Bundesliga Süd setzten sich die Volleyballerinnen der TG Bad Soden gestern mit 3:2 vor heimischer Kulisse gegen den SV Lohhof durch.
Spiel gedreht: Merle Bouwer, Pauline Schultz und Anna Kunstmann (von links) freuen sich über den gelungenen Saisonstart. Foto: Marcel Lorenz Spiel gedreht: Merle Bouwer, Pauline Schultz und Anna Kunstmann (von links) freuen sich über den gelungenen Saisonstart.
Bad Soden. 

In der vergangenen Saison mussten die Damen der TG Bad Soden in der 2. Liga Süd bis zum letzten Spieltag warten, um endlich den ersten Heimsieg feiern zu dürfen. Diesmal war es gleich am ersten Spieltag soweit. Lange sah es gestern Nachmittag in der Otfried-Preußler Halle nach einer klaren Heimniederlage aus. Doch der dritte Satz brachte die Wende für die Gastgeberinnen, die die Partie dank einer Energieleistung und mit einer tollen Moral noch zum Sieg drehten.

In den ersten beiden Sätzen lief bei der TG Bad Soden noch nicht viel zusammen. Lohhof entwickelte vor allem im Aufschlag enormen Druck und setzte sich jeweils schnell ab. Der erste Satz ging mit 25:16 und der zweite Abschnitt sogar mit 25:15 an die Gäste. Alles deutete auf einen kurzen Auftakt in Bad Soden hin.

Im dritten Durchgang wachte Bad Soden aber auf, schüttelte den Respekt vor dem Favoriten ab und war plötzlich im Spiel. Merle Bouwer leitete mit ihren Aufschlägen die 3:0-Führung ein. Anna Kunstmann besorgte die 7:6-Führung. Mit tollen Abwehraktionen machte Bad Soden dem SV Lohhof das Leben immer schwerer. Und wenn die Gäste herankamen, übernahmen die erfahrenen Pamela Blazek und Marlen Muschter die Verantwortung. Lange ging es im dritten Satz hin und her. Beim Stand von 24:21 hatte Lohhof sogar drei Matchbälle. Doch Bad Soden wehrte alle ab. Ein Block von Blazek und ein Fehler der Gäste brachten der TG die nächsten beiden Punkte zum 26:24. Bad Soden war zurück im Spiel.

Nach den ersten Ballwechseln im vierten Satz wirkte die Aufholjagd zuvor aber wie ein Strohfeuer. Lohhof führte schnell mit 8:1 und die Partie schien schon wieder entschieden. Doch erneut kämpfte sich Bad Soden eindrucksvoll zurück. Punkt um Punkt kamen die Gastgeberinnen heran, bis Pamela Blazek zum 20:20 ausglich. Diesmal vergaben die Bad Sodenerinnen zwei Satzbälle (beim Stand von 24:22). Es folgte ein weiterer Matchball nach dem 25:24 für Lohhof, den die TG aber wieder abwehren konnte. Angelina Schatz punktete schließlich zum 27:25 für Bad Soden und erzwang den Entscheidungssatz.

Die Spannung war nun auf dem Höhepunkt. Beide Teams schenkten sich nichts, ständig ging es hin und her. Bad Soden schien nun mehr Kraftreserven zuhaben. Der gute Aufschlag von Pauline Schulz brachte das 12:12. Letztlich war es dann erneut Neuzugang Schatz, die die Partie durch das 15:13 für Bad Soden entschied. Ausgelassen feierte die Mannschaft den ersten Heimsieg am ersten Spieltag.

„Wir hätten uns nicht beschweren können, wenn wir heute mit einem 0:3 aus der Halle gehen. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Sie hat sich den Sieg verdient“, freute sich Trainer Stefan Bräuer nach diesem Volleyball-Krimi. Durch diesen Sieg tankte die TG Bad Soden reichlich Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben.

TG Bad Soden: Pamela Blazek, Pauline Schultz, Elena Jaß, Anna Kunstmann, Sophia Beutel, Marlen Muschter, Eva Hoffmann, Viktoria Graf, Leonie Meusel, Hannah Hattemer, Angeline Schatz, Merle Bouwer, Fiona Dittmann, Vanessa Stricker.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse