Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 16°C

Bremthal kann eine 2:0-Führung nicht halten

In der Fußball-Kreisoberliga büßte von den Spitzenmannschaften nur die SG Bremthal zwei Punkte ein.

Main-Taunus. Sowohl TuS Hornau als auch der FC Eddersheim II und die SG Kelkheim konnten gewinnen.

Spvgg. Hochheim – TuS Hornau 0:3 (0:1). Für die weiter abstiegsbedrohten Gastgeber traf Gredy zwei Mal die Latte, Rerich scheiterte einmal an Torwart Feist, und Kiewel köpfte knapp daneben. Die Gäste hatten zwar somit einigen Widerstand zu überwinden, doch nach ihrer 2:0-Führung gestaltete sich alles leichter.

Tore: 0:1 Mader (34.), 0:2 und 0:3 Niederschlag (56. und 88.).

SV Ruppertshain – SG Kelkheim 0:3 (0:2). Die Gastgeber starteten erfolgversprechend ins Derby. Eine frühe Führung war für sie durchaus möglich, doch Kämper konnte zwei Mal Torwart Kappel nicht bezwingen. Nach einer Ecke von Müller traf Seibel mit einem Kopfball zur Führung. Bald danach baute Freitag nach Vorarbeit von Drexel den Vorsprung aus. In der zweiten Halbzeit ließen die in technischer Hinsicht besseren Gäste den Ball meist sehr sicher durch ihre Reihen laufen, daher war ihr Sieg dann nicht mehr gefährdet. Seibel kam noch zu einem weiteren Treffer.

Tore: 0:1 und 0:3 Seibel (35. und 78.), 0:2 Freitag (78.).

SGN Diedenbergen – FC Eddersheim II 2:6 (2:2). Die in diesem Jahr noch sieglosen Gastgeber hatten einen hoffnungsvollen Auftakt. Milicic erzielte schnell zwei Tore. Doch dann ließ sich der Torjäger provozieren und zu einer Tätlichkeit hinreißen. Wegen der Roten Karte gerieten die Gastgeber in Unterzahl und kassierten vor der Pause schon zwei Gegentreffer. Bis zur 70. Minute hielt Diedenbergen auch noch mit gutem Einsatz mit. Danach wurden die Abwehrspieler aber mehrfach von den Gästen überlaufen, daher kam Eddersheim noch zum hohen Erfolg.

Tore: 1:0 und 2:0 Milicic (2. und 10.), 2:1 Philipps (36.), 2:2 Burnett (40.), 2:3 Grünewald (70.), 2:4 Hommel (75.), 2:5 Büyük (78.), 2:6 Silveira (85.).

FC Marxheim – SG Wildsachsen 1:1 (0:1). Das Spiel verlief schon in der Anfangsphase sehr ungünstig für die Gastgeber. Zivkovic und Mehari hatten Pech im Abschluss, dann ging Torwart Braun außerhalb des Strafraums mit der Hand zum Ball und sah die Rote Karte. Dennoch gab der Tabellenletzte nicht auf. Zivkovic konnte fünf Minuten vor dem Ende die Gästeführung von Bambach mit einem Kopfball noch egalisieren.

Tore: 0:1 Bambach (30.), 1:1 Zivkovic (85.).

FC Schwalbach – SV Kriftel 3:1 (1:1). Trainer Thomas Seehöfer atmete nach dem Spiel auf. „Endlich mal wieder ein Sieg, und der war auch insgesamt verdient“, lautete sein Kommentar nach der recht flott und vor allem fair geführten Begegnung, die vom Schiedsrichter gut geleitet wurde.

Tore: 1:0 Riitano (16.), 1:1 Celik (28.), 2:1 und 3:1 Tosar (48. und 59.).

Alemannia Nied – SG Oberliederbach II 3:5 (2:1). Am Nieder Dennisweg ging es erneut sehr torreich zu. Dabei verspielten die Gastgeber eine 3:1-Führung. „Doch der Sieg der Gäste ging schon in Ordnung. Sie hatten noch etliche klare Chancen, weiteren Treffern stand unser Torwart Böttinger einige Male im Weg“, beschrieb der Spielausschuss-Vorsitzende Jochen Gerstenberg das Geschehen.

Tore: 0:1 Nollau (23.), 1:1 und 2:1 Müller (31. und 38.), 3:1 Schwarz (60.), 3:2 Vagt (68.), 3:3 Lutz (70.), 3:4 Walentowitz (79.), 3:5 Schröder (89.).

BSC Kelsterbach – SG Bremthal 2:2 (0:1). Die Gäste lagen zur Pause durch einen Treffer von Haas vorne. Veith baute gleich nach dem Wechsel den Vorsprung aus. Doch die Gastgeber zeigten eine starke Moral und kamen damit gegen die favorisierten Gäste noch zu einem Unentschieden. Dietz traf nach Vorarbeit von Kuzu zum Anschluss, Lehmann glich mit einem von Bornwasser verursachten Foulelfmeter aus.

Tore: 0:1 Haas (21.), 0:2 Veith (47.), 1:2 Dietz (56.), 2:2 Lehmann (89.).

(kbe)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse