E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Tennis: „Der große Wurf ist drin“

Von „Wir waren letztes Jahr Vize-Hessenmeister“, merkt Archibald Pflug an, „da ist es für diese Saison schonmal klar, dass wir uns nicht verschlechtern wollen.“
Die Eschbornerin Alexandra Grinchishina möchte sich für ihre Niederlage am ersten Spieltag rehabilitieren. Foto: Marcel Lorenz Die Eschbornerin Alexandra Grinchishina möchte sich für ihre Niederlage am ersten Spieltag rehabilitieren.
Eschborn. 

Der Trainer der Damen-Mannschaft von Tennis 65 Eschborn darf nach dem 6:3-Auftaktsieg gegen Eintracht Frankfurt zuversichtlich in die Zukunft blicken. „Natürlich schielen wir nach diesem Start und der Platzierung in 2017 auf die Meisterschaft“, stellt der erfahrene Übungsleiter klar.

Pflug schränkt seine offensiven Parolen dann aber doch noch ein und nimmt vor den beiden Duellen am Samstag zu Hause gegen den TC Viernheim und sonntags beim TC Seeheim (jeweils 10 Uhr) etwas den Druck von seiner Mannschaft. „Wenn alle Spielerinnen fit bleiben, wir also aus dem Vollen schöpfen können, ist der große Wurf für uns drin.“

Dafür müssen die Tennis-Asse aus dem Main-Taunus-Kreis die beiden Pflichtaufgaben am kommenden Wochenende erfolgreich erledigen. „Wenn Viernheim gegen Bad Homburg mit 0:9 verliert und wir die gleiche Mannschaft im Vorjahr mit 6:3 schlagen, dann denke ich, dass das am Samstag eine klare Sache wird“, meint der Heimtrainer. So wird es sich Pflug auf der heimischen Sandplatzanlage an der Eschborner Hauptstraße erlauben, seine etatmäßige Nummer drei, Silvia Ambrosio außen vor zu lassen. „Sie hat den Sieg gegen die Eintracht unter Schmerzen eingefahren und schont sich nach ihrer Sehnenscheidenentzündung besser für die schwereren Spiele.“ Mit den Spitzenspielerinnen Jil Nora Engelmann und der Kasachin Alexandra Grinchishina, die beide ihre Einzel gegen Frankfurt verloren und nun gegen Schlusslicht Viernheim und in Seeheim auf Wiedergutmachung brennen, sind die Eschbornerinnen vorne gut besetzt. Dahinter steht mit der Slowakin Monika Stanikova, Fabienne Gettwart, dem jungen Shooting-Star Gina Feistel und Ersatzspielerin Simone Amstutz ein schlagkräftiges Quartett bereit, um den guten Saisonstart mit zwei Siegen am Doppelspieltag zu vergolden.

Ob Viernheim mit ihrer bosnischen Top-Spielerin Dea Herdzelas kommt oder nicht, macht für Pflug kaum einen Unterschied. „Sie haben gegen Bad Homburg und Hanau ohne sie, dafür aber mit ihren Top-Vier dahinter gespielt“, weiß der Tennis 65-Coach. Schwieriger und komplizierter bewertet er die Aufgabe am Sonntag beim TC Seeheim. Beim bisher einzigen Spiel in Lorsch (3:6) verzichtete dieser Gegner auf seine Serbinnen Emilija Kojcic und Janja Kovacevic. „Es könnte natürlich sein, dass die für das Doppelspieltags-Wochenende kommen.“

Eine weitere Unwägbarkeit ist der Kunststoffbelag auf den Seeheimer Tennisplätzen. „Wenn es da richtig heiß ist, muss du zwei Paar Socken anziehen, sonst qualmen dir die Füße“, beschreibt Pflug die ungemütlichen Umstände in Südhessen. Seine Damen müssen dies aber annehmen und ihre Spielweise auf den veränderten Ballsprung, sowie den stumpfen, rutschfesten Untergrund anpassen. „Da müssen wir durch.“ Wenn die Eschbornerinnen als aktueller Dritter die weiße Weste wahren, können sie voller Selbstvertrauen an die nächsten Aufgaben gegen Hanau und Lorsch herangehen. „Es gibt mit der Eintracht, Bad Homburg, Wiesbaden und Lorsch nur vier Konkurrenten, die uns wirklich gefährlich werden können“, glaubt Pflug, „bis zu diesen Duellen müssen wir unsere Hausaufgaben mit höchster Konzentration erledigen.“

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen