Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

Kreisstadtlauf 2015: Die Elite aus der Region überzeugt

Die Sportler aus dem Main-Taunus-Kreis trumpften bei der 17. Auflage des Kreisstadt-Laufs groß auf.
Fix und alle nach einem tollen Lauf: Jasper Püschel hatte sich völlig verausgabt. Bilder > Foto: Marcel Lorenz Fix und alle nach einem tollen Lauf: Jasper Püschel hatte sich völlig verausgabt.
Hofheim. 

Gegen die afrikanischen Sieger war kein Kraut gewachsen. Doch dann kamen auch schon die Läufer aus dem Main-Taunus-Kreis. Irina Haub belegte den guten zweiten Platz bei den Frauen. Die Läuferin der DJK Flörsheim war hochzufrieden, denn die 39:46 Minuten bedeuteten neue persönliche Bestzeit über die zehn Kilometer. Im Vorjahr war sie in 40:32 Minuten noch die viertschnellste Frau. Diesmal hatte sich das harte Training gelohnt. „Es war mein Ziel, unter 40 Minuten zu bleiben“, verriet Irina Haub.

Auch der zweite Platz bei den Männern ging an einen Läufer aus dem Main-Taunus-Kreis. Jasper Püschel hängte sich an die Fersen von Sieger Hillary Maiyo und blieb neun Sekunden hinter dem Kenianer als einziger Europäer in 33:57 Minuten unter 34 Minuten. Püschel verausgabte sich so sehr, dass er sich im Ziel auf dem Schlossplatz erst einmal übergeben musste. Trotzdem war der Zweite glücklich und zufrieden.

„Ich habe alles aus mir herausgeholt“, sagte er sinnbildlich. Im August geht der 18-Jährige nach seinem bestandenen Abitur nach Peru und wird sich dort sozialen Projekten widmen. Den Kreisstadt-Lauf bezeichnete er schon am vergangenen Wochenende bei seinem Sieg in Langenhain als echtes „Highlight“. Ein weiteres wartet auf den Läufer des Teams Physio Vit Flörsheim am 12. Juni, wenn in und um Eschborn der zweite „Eschathlon“ startet. Ob er dort Chancen auf den Sieg hat, ist zwar fraglich, weil er dort vermutlich wieder afrikanische Konkurrenz bekommt. Das steht aber ohnehin nicht im Vordergrund. Über seine persönliche Bestzeit über zehn Kilometer war er sehr glücklich, vielleicht setzt er in Eschborn zum krönenden Abschluss ja sogar noch einen drauf. Dicht hinter dem Führungsduo kam Heiko Özaykut ins Ziel. Der Läufer des TV Waldstraße Wiesbaden, der schon an zahlreichen Rennen im Kreis teilgenommen hat, bewältigte die zehn Kilometer von Hofheim nach Höchst in starken 34:01 Minuten und wurde Dritter. Stark waren gestern auch die Main-Taunus-Läufer Christian Frankenbach (EFC Schwanheim) als Sechster in exakt 36 Minuten und Marius Overdick vom TV Lorsbach, der in 36:01 Minuten Siebter wurde. Auch Frank Wiegand (Passtschon 98) mischte vorne mit und wurde in 36:11 Minuten Achter, gefolgt von Johannes Gemmerich (salvea reha Hofheim) in 36:23 Minuten auf Rang neun.

(cn,nmz)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse