Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 16°C

Fußball: Eddersheim II trifft 16 Mal

In der Fußball-Kreisoberliga hat sich der FC Marxheim mit dem Abstieg abgefunden.
Hatte mit seinem Team einen schweren Stand: Der Oberliederbacher André Nollau (links, gegen den Kelkheimer Christian Waschek). Foto: Marcel Lorenz Hatte mit seinem Team einen schweren Stand: Der Oberliederbacher André Nollau (links, gegen den Kelkheimer Christian Waschek).

Main-Taunus. Der Letzte kassierte beim FC Eddersheim II mit 1:16 eine deftige Schlappe. Auch die Spvgg. Hochheim kam bei der SG Bremthal mit 0:9 unter die Räder.

TuS Hornau – FC Schwalbach 3:1 (1:1). Klaus Jack atmete nach dem Spiel zunächst einmal auf. „Unsere Mannschaft hat heute nicht besonders gut gespielt. Daher wurde es zu einer engen Geschichte“, berichtete der Spielausschuss-Vorsitzende. In der Anfangsphase war Niederschlag mit einem Foulelfmeter am Torwart gescheitert. Auf der Gegenseite machte es Arslan mit einem Strafstoß besser, er brachte Schwalbach in Führung. Nachdem Medagri vom Gast Gelb/Rot gesehen hatte, glich Mader aus. Bald nach dem Wechsel ging Hornau in Führung, musste aber bis zum Ende zittern.

Tore: 0:1 Arslan (7.), 1:1 C. Mader (37.), 2:1 Brinnel (52.), 3:1 Niederschlag (90.).

Germania Okriftel – SV Ruppertshain 2:0 (0:0). Den Gästen ist weiterhin das Glück nicht mehr hold. In der ersten Hälfte scheiterte Hadzibulic bei einer klaren Chance an Torwart Pipo Rottenberger, später köpfte Bianco freistehend drüber. Die Gastgeber wurden erst nach der Pause etwas aktiver. Kuzu und Miletic hatten zunächst gute Möglichkeiten. In den letzten zehn Minuten kamen sie tatsächlich noch zum Sieg.

Tore: 1:0 Oezdemir (80.), 2:0 J. Rottenberger (89.).

SG Bremthal – Spvgg. Hochheim 9:0 (4:0). Die Gastgeber zeigten sich sehr lauffreudig und agierten oft über die Außenpositionen. „Wenn unsere Mannschaft dann mal ins Rollen kommt, dann klappt halt vieles“, resümierte Sprecher Uwe Kleindienst nach dem deutlichen Sieg des Tabellenvierten.

Tore: 1:0 und 5:0 Etmans (4. und 63.), 2:0 D. Morawietz (9.), 3:0, 4:0, 7:0 und 8:0 Veith (31., 35., 73. und 75.), 6:0 Haas (70.), 9:0 Hüninger (82.).

SGN Diedenbergen – Alem. Nied 3:0 (1:0). Während die Gastgeber zu ihrem ersten Sieg in diesem Jahr kamen, geht es bei den Gästen weiter abwärts. Kluge hatte zur Pausenführung getroffen, bald nach dem Wechsel baute El Malki nach einem Schnitzer der Gäste den Vorsprung aus. Fünf Minuten vor dem Ende konnte der Nieder Sascha Müller mit einem Foulelfmeter Torwart Jäger nicht überwinden.

Tore: 1:0 Kluge (18.), 2:0 El Malki (55.), 3:0 Bichert (65.).

SV Kriftel – FC Lorsbach 0:0. Auf dem Hartplatz waren die Zweikämpfe Trumpf. „An Torchancen kann ich kaum welche nennen, die blieben Mangelware“, berichtete Sprecher Alfred Graf. Für die Gastgeber köpfte Celik einmal daneben, ein Treffer wurde vom Schiedsrichter wegen Abseits nicht gegeben. Die Gäste hätten nach der Pause zwei Mal in Führung gehen können, doch Torwart Dapprich konnte die Schüsse von Brancato parieren.

FC Eddersheim II – FC Marxheim 16:1 (9:1). Die Gäste waren mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft angetreten, da etliche Stammspieler in der Zweiten aktiv waren. Somit hatte Eddersheim keine Probleme zu bewältigen.

Tore: 1:0, 2:0 und 11:1 Hommel (2., 4. und 57.), 2:1 Mehari (7.), 3:1 und 16:1 Burnett (18. und 85.), 4:1, 5:1 und 6:1 Grünewald (21., 30. und 31.), 7:1 und 9:1 Küper (28. und 42.), 8:1 und 15:1 Phlipps (36. und 79.), 10:1, 13:1 und 14:1 Büyük (49., 73. und 76.), 12:1 Zörb-Stach (59.).

(kbe)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse