Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 11°C

Ein wichtiger Heimsieg dank starker Ersatzspielerinnen

Ohne drei Stammspielerinnen schafften die Damen 40 von Tennis 65 Eschborn in der Regionalliga Südwest, Gruppe Nord einen wichtigen Sieg.
Eschborn. 

Silke Niehaus und Heidrun Schreiber fehlen wegen privater Verpflichtungen, und Andrea Quinkert-Lacko ist immer noch verletzt. Dafür sprangen Birgit Prien, Barbara Wehner-Krause und Barbara Becker ein und halfen zu Hause gegen den TV Heimgarten beim 6:3-Erfolg mit.

„Das war ein direkter Konkurrent. Deswegen mussten wir dieses Spiel gewinnen“, sagte Birgit Prien, die in Vertretung für Niehaus die Mannschaftsführung übernahm. Vor allem an den hinteren Positionen legten die Gastgeberinnen den Grundstein zum Sieg. Prien hatte als Nummer vier gegen Claudia Neubauer kaum Probleme und triumphierte mit 6:2, 6:1. Auch Becker zeigte gegen Heimgartens Nummer sechs Lena Pripuzovic gutes Tennis und verdiente sich den 6:2, 6:0-Erfolg. Da konnten die Eschbornerinnen das 2:6, 4:6 von Tanja Moral Santiago an Position zwei gegen Susann Wohlers gut verkraften. In der zweiten Einzelrunde setzte sich die Tendenz von starken Matches hinten und Niederlagen vorne fort. Im Spitzeneinzel unterlag Heike Jagiella Kerstin Meyers mit 3:6, 2:6. Wehner-Krause machte mit Claudia Camp von der Gathen an Position fünf aber kurzen Prozess – 6:1, 6:1. „Das am meisten umkämpfte Match war das von Britta Schäcker“, erklärte Prien. Gegen Anja Miesel verlor Eschborns Nummer drei den ersten Satz knapp (5:7), um sich im zweiten Durchgang zurück ins Match zu kämpfen. Nach dem 6:4 gingen die Kontrahentinnen in den Matchtiebreak und schenkten sich auch dort nichts. „Britta hatte zum Glück die besseren Nerven“, berichtete Prien. Bevor sie den Entscheidungssatz mit 13:11 gewann, wehrte sie mehrere Matchbälle ab.

Beim Stand von 4:2 statt 3:3 brauchte Eschborn nur noch einen Sieg für den Gesamterfolg. „Wir haben auf das zweite und dritte Doppel gesetzt, und die Rechnung ging auf“, berichtete Prien. Weil sich Jagiella im Spitzeneinzel am Fuß verletzt hatte, sprang Stephanie Reutter in die Bresche. Mit Moral Santiago hatte sie gegen das Einser-Doppel von Heimgarten keine Chance – 6:3, 6:1 für Wohlers/Neubauer. Dafür dominierten Prien mit Wehner-Krause im dritten Doppel Camp von der Gathen/Pripuzovic nach Belieben. Nach dem 6:2, 6:0 konnten Schäcker/Becker gegen Meyers/Karleau befreit aufspielen und gewannen mit 7:6, 6:2.

„Im Abstiegskampf kann jeder Matchpunkt zählen“, meinte Prien, dass es bis zu drei Absteiger in der 8er Liga geben könnte. Nach dem zweiten Sieg in Folge spricht aber vieles für die Eschbornerinnen auf dem drittletzten Platz. „Wir wollen die Pause nutzen und Ende Juni im nächsten wichtigen Spiel gegen Neustadt weiter siegen“, stellte Prien klar. Mit von der Partie werden dann auch wieder Spielführerin Niehaus und Schreiber sowie eventuell Andreas Quinkert-Lacko sein.

Ergebnisse, Einzel: Heike Jagiella – Kerstin Meyers 3:6, 2:6; Tanja Moral Santiago – Susann Wohlers 2:6, 4:6; Britta Schäcker – Anja Miesel 5:7, 6:4, 13:11; Birgit Prien – Claudia Neubauer 6:2, 6:1; Barbara Wehner-Krause – Claudia Camp von der Gathen 6:1, 6:1; Barbara Becker – Lena Pripuzovic 6:2, 6:0. Doppel: Moral Santiago/Reutter – Wohlers/Neubauer 3:6, 1:6; Schäcker/Becker – Meyers/Kerleau 7:6, 6:2; Prien/Wehner-Krause – Camp von der Gathen/Pripuzovic 6:2, 6:0. Weiter spielten: TC Seeheim – TC Bruchköbel 5:4, TC Dietesheim – TC Niederdorfelden 7:2, TC GW Heiligenwald – TC RW Neustadt 7:2. Tabelle: 1. Dietesheim 10:0 Punkte/36:9 Matches, 2. Niederdorfelden 8:2/29:16, 3. Seeheim 8:2/24:21, 4. Heiligenwald 6:4/26:19, 5. Bruchköbel 4:6/24:21, 6. Eschborn 4:6/22:23, 7. Heimgarten 0:10/11:34, 8. Neustadt 0:10/8:37.

(awo)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse