E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Handball: Elena Stengelin hört auf

Mit Elena Stengelin beendet ein Eigengewächs bei den Handballerinnen der TSG Eddersheim ihre Karriere.
Elena Stengelin verabschiedet sich von ihren Mitspielerinnen. Foto: Marcel Lorenz Elena Stengelin verabschiedet sich von ihren Mitspielerinnen.
Eddersheim. 

Es passierte in einer der ersten Trainingseinheiten der zweiten Vorbereitungsphase auf die abgelaufene Spielzeit in der 3. Liga Ost. Bei einer unwillkürlichen Bewegung knickte die Rückraumspielerin Elena Stengelin ein und riss sich das Kreuzband im Knie. Im Oktober folgte die Operation, danach begann die lange Reha – und dann der Entschluss, mit dem Handballspielen aufzuhören.

Drei Meisterschaften

2007 wechselte Elena Stengelin im zweiten Jahr ihrer Zeit in der B-Jugend von der TSG Eppstein zur TSG Eddersheim. In der weiblichen C-Jugend der TSG Eppstein hatte sie mit dem Handballspielen begonnen und kam mit ihrem Trainer Tobias Fischer gemeinsam in die Landesliga-Mannschaft.

Was danach folgte, kann der Rückraumspielerin keiner mehr nehmen. Sie gewann drei Meisterschaften. Zuerst schafften die Eddersheimerinnen den Aufstieg in die Oberliga. „Besonders der Aufstieg in die 3. Liga war sehr schön, weil wir es fast ausschließlich mit Spielerinnen aus der eigenen Jugend geschafft hatten“, erinnert sich Elena Stengelin gerne an diese Zeit zurück, „es ist faszinierend, was wir für eine Entwicklung genommen haben. Mit fast allen von diesen Spielerinnen sind wir durch die eigene Jugend in den Aktivenbereich gekommen. Da war ein Team-Spirit, woran natürlich auch unser Trainer Tobias Fischer seinen Anteil hat. Er war mein einziger Trainer in den gesamten elf Jahren“. Ein weiterer Höhepunkt folgte in der Saison vor ihrer Verletzung, als sie mit den Eddersheimerinnen Meister der 3. Liga West wurde, den Aufstieg aber aus wirtschaftlichen Gründen mit ihrem Team nicht angehen konnte.

„Dann kam diese blöde Aktion, aber man kann da nichts mehr dran ändern“, erklärte die Rückraumspielerin. Inzwischen sagt sie, dass sie ganz zufrieden mit ihrer Entscheidung sei, dass sie mit dem Handball aufhören wird. Al Betreuerin bleibt sie der TSG Eddersheim und ihrer Mannschaft erhalten. Elena Stengelin schließt es aus, noch einmal mit ihrem Sport zu beginnen: „Ob es das wert ist, noch eine Verletzung zu riskieren, weiß ich nicht.“

(vho)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen