E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Kreisoberliga: Eugen Schwarz trifft beim 3:5 von Alemannia Nied drei Mal

In der Fußball-Kreisoberliga hat der SV Hofheim den zweiten Abstiegsrang verlassen können.
Meister in der Kreisoberliga: Trainer Andreas Schreier bekommt von Torhüter Matthias Feist die Bierdusche. Foto: Marcel Lorenz Meister in der Kreisoberliga: Trainer Andreas Schreier bekommt von Torhüter Matthias Feist die Bierdusche.
Main-Taunus. 

Der SV Kriftel fiel nach der Niederlage in Zeilsheim zurück. Der FC Lorsbach verbleibt weiter in seiner bedrohlichen Situation. In der vorderen Region hat der Dritte SG Kelkheim den Rückstand auf die SG Bad Soden auf fünf Zähler reduzieren können.

Alemannia Nied – SG Kelkheim 3:5 (2:4). Während die im Abschluss etwas konsequenteren Gäste mit diesem Sieg weiter auf den zweiten Rang hoffen können, taten sich bei Alemannia Nied erneut Schwächen in der Arbeit nach hinten auf. Da konnten auch die drei Tore durch Eugen Schwarz die weitere Niederlage nicht verhindern. Ein besseres Abschneiden vergab Sascha Müller, der vor der Pause eine Großchance ausließ.

Tore: 1:0, 2:4 und 3:4 Schwarz (6., 45. und 57.), 1:1 und 1:4 Jörß (13. und 43.), 1:2 Seibel (32.), 1:3 Drexel (37.), 3:5 Freitag (62.).

SGN Diedenbergen – SG Oberliederbach II 5:2 (3:0). Schon bis zur Pause hatten die Gastgeber mit ihren drei Treffern für klare Verhältnisse gesorgt. Die Gäste konnten zwar zwei Treffer anbringen, aber der Diedenbergener zweite Sieg in Folge geriet nicht ernsthaft in Gefahr.

Tore: 1:0 und 5:2 Milicic (7. und 89.), 2:0 und 3:0 El Malki (14. und 27.), 3:1 Ruhland (48.), 4:1 Kayser 71.), 4:2 Möhn (78.).

SV Ruppertshain – SV Hofheim 1:2 (1:1). Den Gästen war anzumerken, dass sie sich erfolgreich gegen den Abstieg stemmen wollen. „Sie waren sehr engagiert und ließen wenige Chancen zu. Aber wir traten erneut ersatzgeschwächt an, zudem fehlt es jetzt bei einigen an der Kraft“, berichtete der Ruppertshainer Spielausschuss-Vorsitzende Horst Hofmann. Bosansky traf mit einem Flachschuss zur Hofheimer Führung und sorgte später mit einem Freistoß auch noch für den Sieg. Ruppertshain konnte nur durch Thoma im Nachschuss zwischenzeitlich ausgleichen.

Tore: 0:1 und 1:2 Bosansky (14. und 65.), 1:1 Thoma (35.).

FC Lorsbach – BSC Kelsterbach 0:2 (0:1). Während die Gäste, für die Wesp und Magliarisi mit einem verwandelten Foulelfmeter erfolgreich waren, den Klassenverbleib sicher haben, muss der FC Lorsbach weiter bangen. Nach noch nicht einmal einer halben Stunde gerieten die Gastgeber wegen der Roten Karte für Brancato in Unterzahl. Später kam Pech hinzu, denn ein abgefälschter Schuss von Strathmann traf nur die Latte, die kurz vor dem Ende auch noch durch Lindner getroffen wurde. Zudem verfehlte Stapf frei stehend einmal das Tor.

Tore: 0:1 Wesp (42.), 0:2 Magliarisi (80.).

Germania Okriftel – SG Bremthal 2:1 (2:1). Schon bis zur Pause waren alle drei Tore gefallen. Für Okriftel hatten Sefa und Fatih Celik mit einem Doppelschlag getroffen, für die Gäste Kitic nach einem Schnitzer von Torwart Westbeld. „Nach der Halbzeit hat aber dann Bremthal mächtig Druck gemacht, das blieb aber ohne Folgen für uns“, berichtete der Sportliche Leiter Reinhard Jung. Zudem verkündete er, dass Hicham Elmrhanni in der nächsten Saison weiterhin Trainer in Okriftel ist. Kitic vom Gast vergab eine große Möglichkeit zum Ausgleich als er aus kurzer Distanz den Ball noch über die Latte schoss. Auf der Gegenseite hätte Fatih Celik seinen zweiten Treffer anbringen können, er zielte aber aus aussichtsreicher Position neben das Tor.

Tore: 1:0 Sefa (26.), 2:0 Fatih Celik (29.), 2:1 Kitic (44.).

FC Schwalbach – Türk Hattersheim 3:2 (2:1). Trainer Thomas Seehöfer war erleichtert darüber, dass seine Mannschaft wieder einmal zu drei Punkten kam. „Nach den letzten Niederlagen war dies auch an der Zeit. Es war ein stets intensiv geführtes Spiel, in dem in der Endphase beide Mannschaften noch ihre Möglichkeiten auf weitere Treffer hatten“, lautete sein Fazit. Für die noch vom Abstieg bedrohten Gäste hatten Ouyachou und Asbai die beiden Treffer erzielt. Für die in der ersten Stunde etwas besseren Gastgeber trafen Henss und zwei Mal Akyel.

Tore: 0:1 Ouyachou (3.), 1:1 Henss (24.), 2:1 und 3:1 Akyel (26. und 64.), 2:2 Asbai (60.).

SV Zeilsheim II – SV Kriftel 3:1 (0:1). Da der Schiedsrichter die Anfangszeit verwechselt hatte, begann das Spiel fast eine Stunde später. Die nach dieser Niederlage noch stärker vom Abstieg bedrohten Gäste gingen zwar durch Kamal in Führung, doch Zeilsheim konnte in der zweiten Halbzeit das Blatt noch wenden.

Tore: 0:1 Kamal (42.), 1:1 Basha (49.), 2:1 El Abaati (82.), 3:1 Gluhakovic (86.).

(kbe)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse