E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Tabellenspitze: Germania Okriftel deklassiert den Nachbarn – 8:0

Germania Okriftel, Alemannia Nied, SG Bad Soden und die SG Bremthal stehen nach dem zweiten Spieltag als ungeschlagenes Quartett an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisoberliga, Main-Taunus.
Er sorgte für den Führungstreffer der Kelsterbacher: Mathias Falk (links, gegen den Weilbacher Hiroki Torinomi) bewies beim 1:0 viel Übersicht. Foto: Marcel Lorenz Er sorgte für den Führungstreffer der Kelsterbacher: Mathias Falk (links, gegen den Weilbacher Hiroki Torinomi) bewies beim 1:0 viel Übersicht.
Main-Taunus. 

Teams wie Germania Weilbach (siehe Extraspiel) oder die SGN Diedenbergen, die noch ohne Punkt ist, sind weniger zufrieden mit ihrem Start.

Germania Okriftel – DJK Hattersheim 8:0 (5:0). Weil die Hattersheimer ihr erstes Saisonspiel gegen Neuenhain erfolgreich bestritten hatten, war ihnen beim Titelfavoriten Okriftel etwas zuzutrauen. Die Mannschaft von Hicham El Mrhanni nahm den Gästen schnell den Wind aus den Segeln. Patrick Barnes erzielte nach den vier Treffern im ersten Spiel gegen Kelkheim (5:0) seine Saisontore fünf, sechs und sieben. Auch David Rodriguez glänzte mit einem Hattrick.

Tore: 1:0 Boyardan (14.), 2:0 Schäfer (31.), 3:0, 4:0, 8:0 Barnes (32., 38./Foulelfmeter, 79.), 5:0, 6:0, 7:0 Rodriguez (42., 54., 56.).

FV Neuenhain – Alemannia Nied 2:5 (2:0). Nach einem klassischen Fehlstart berappelten sich die Gäste nach der Pause und machten aus einem 0:2-Rückstand einen deutlichen Auswärtssieg. Die Tore von Thomas Gräf und Christopher Potlitz reichten den Neuenhainern nicht. Meikel Kocur (2), Marco Ippolito, Nils Ostertag und Sascha Müller sorgten für den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Neuenhain steht noch ohne Punkte da.

Tore: 1:0 Gräf (15.), 2:0 Potlitz (32.), 2:1, 2:3 Kocur (58. 67.), 2:2 Ippolito (64.), 2:4 Ostertag (77.), 2:5 Müller (79.).

SG Oberliederbach II – SG Kelkheim 5:3 (3:1). „Das war kein hochklassiges Spiel“, stellte Tobias Merz klar, „Kelkheim hat uns schon Probleme bereitet. Deswegen sind wir froh, dass wir den ersten Dreier eingefahren haben“. Der Sportliche Leiter der Hausherren sah zwei frühe Tore durch Benny Hahn (7.) und Larsen Pfuhz (9.). Trotzdem hatte sein Team keine Sicherheit. Marco Pauly verkürzte für die Gäste (42.). Juri Pavlenko stellte mit dem Pausenpfiff den alten Abstand wieder her – 3:1 (45.). Das 2:3 durch Dogan Gök (55.) verkraftete das Team von Florian Fischer gut. Vor allem Pfuhz, der von guten Zuspielen seiner Teamkollegen profitierte, trug viel zum ersten Saisonsieg bei.

Tore: 1:0 Hahn (7.), 2:0, 4:2, 5:3 Pfuhz (9., 76. 88.), 2:1 Pauly (42.), 3:1 Pavlenko (45.), 3:2 Gök (55.), 4:3 Zivkovic (87.).

SG Bad Soden – BSC Kelsterbach 3:1 (1:1). Mit einer Leistungssteigerung nach der Pause verdienten sich die Hausherren den zweiten Sieg. „Am Anfang waren die Gäste bissiger im Zweikampf“, schilderte Dirk Schwuchow den Start. Trotzdem sorgte Marco Verkic per Kopf für das 1:0. Den Treffer in der 35. Minute beantworteten die kampfstarken Gäste kurz darauf mit dem Ausgleich. Georgios Vassiliou traf zum Pausenstand. „Nach dem Wechsel kamen wir besser rein“, berichtete Bad Sodens Spielausschuss-Vorsitzender. So waren die Tore von Haris Alicic die logische Konsequenz aus besser geführten Zweikämpfen und einem geschickteren Angriffsspiel. Verkic und Eugen Strauch bereiteten vor.

Tore: 1:0 Verkic (35.), 1:1 Vassiliou (37.), 2:1 Alicic (59.), 3:1 Alicic (72.).

Das Kelsterbacher Team trotzt Weilbach einen Punkt ab

SV Ruppertshain – SV Zeilsheim II 4:0 (1:0). Ein Kopfball, ein vollendetes Solo und ein Hackentrick machten Matthias Rang zum Mann des Tages für Ruppertshain. „Er hat seine Tormöglichkeiten perfekt genutzt“, lobte Spielausschuss-Vorsitzender Horst Hofmann seinen Torjäger.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Rang (22., 47., 77.), 4:0 Bianco (90.)

SG Bremthal – SGN Diedenbergen 1:0 (0:0). Auch im zweiten Spiel kassierten die Diedenbergener eine knappe Niederlage. Daniel Friedrich war vom Elfmeter-Punkt erfolgreich und sicherte mit seinem 1:0 nach einer knappen Stunde den zweiten Saisonsieg für das Team von Trainer Felix Hanke.

Tor: 1:0 Friedrich (57.).

Türk Hattersheim – Spvgg. Hochheim 1:3 (0:1). Die Saison-Heimpremiere hatte sich die Mannschaft von Trainer Michael Anicic anders vorgestellt. Nach dem 1:0 bei Zeilsheim II wollten sich die Hattersheimer in der Tabelle oben festsetzen. Dennis Zettelmann, Laourence Pina und Maximilian Muiomo machten ihnen einen Strich durch die Rechnung. Der verwandelte Strafstoß von Andreas Anicic reichte für die Gastgeber nicht.

Tore: 0:1 Zettelmann (18.), 0:2 Pina (56.), 1:2 A. Anicic (78./Foulelfmeter), 1:3 Muiomo (90.+2).

FC Schwalbach – SV Hofheim 2:1 (1:1). Die Heimmannschaft kam durch späte Treffer sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit zum ersten Saisonsieg. Schwalbachs erste Führung durch Christian Seehöfer beantwortete Andrea Schifaudo wenige Sekunden nach dem 1:0 mit dem 1:1 für Hofheim (43.). Auch in den zweiten 45 Minuten passierte vor beiden Toren lange nichts. Erst in der 89. Minute war Ismail Büyükyarma zur Stelle und sorgte für den umjubelten Siegtreffer.

Tore: 1:0 C. Seehöfer (43.), 1:1 Schifaudo (43.), 2:1 Büyükyarma (89.).

(awo)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen