E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Taunus-Cup: Immerhin 90 Teilnehmer beim Sauerborner Laufabend

Verdoppelung der Teilnehmerzahl und neue Streckenrekorde bei der dritten Auflage. Der Laufabend der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain wird von Jahr zu Jahr attraktiver.
Die Läufer gehen beim Sauerborner Laufabend auf die Strecke. Foto: Marcel Lorenz Die Läufer gehen beim Sauerborner Laufabend auf die Strecke.
Neuenhain. 

Der Sauerborner Laufabend der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain, der auf der Sportanlage Am Sauerborn gestartet wird und auf einer landschaftlich schönen Strecke durch die Streuobstwiesen nach Mammolshain führt, war in diesem Jahr erstmals das Finale des Taunus Cups 2018. Die weiteren Stationen dieser Laufserie sind der Skiwiesenlauf Niedermörlen, der Obernhainer Volkslauf, der Lorsbacher Schinderwaldlauf und der Schloßborner Waldlauf.

Mit der Beteiligung an dieser Laufserie wurde der Sauerborner Laufabend aufgewertet, denn mit 90 Sportlern, die ins Ziel kamen, hat sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr (44) mehr als verdoppelt.

Beim Hauptlauf über 10 Kilometer gab es bei den Frauen und Männern Streckenrekorde. Schnellster Läufer war Christian Spaich von der TSG Oberursel, der mit 36:58 Minuten den Streckenrekord von Marc Wagner (Team Nico & John) von 38:11 Minuten aus dem Jahr 2017 deutlich verbesserte. Zweiter wurde David Sauceda von der TSG Altenhain in 38:33 Minuten. Gute Platzierungen erreichten in dem Feld der 64 Läuferinnen und Läufer auch der Hofheimer Silvio Färber (10. in 42:43 Minuten), der Kelkheimer Thomas Fleck (11. in 412:50) und Stefan Geßner vom SV Fischbach (12./43:55).Als Zehnte kam die schnellste Frau, Kristin Lie (Triathlon St. Moritz), nach 42:33 Minuten ins Ziel. Sie blieb damit unter dem bisherigen Streckenrekord, den Alessa Honetschläger von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain im Jahr 2016 mit 48:27 Minuten aufgestellt hatte.

Platz 31 im gesamten Feld belegte Corinna Pasche-Colloseus vom TV Eschborn in 49:13 Minuten, die damit Siegerin in der Altersklasse W40 wurde.

Schnellster über 5 Kilometer wurde Florian Krause von der TG Altenhain in 20:10 Minuten vor Till Müller von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain in 21:32 Minuten. Als Florian Krause mit seinem Onkel Bernd G. Krause, dem Vorsitzenden der TSG Altenhain und Cheforganisator des am kommenden Sonntag stattfindenden „Wuzzelauf“ die Sportanlage Am Sauerborn betrat, sagte der zu ihm: „Florian, heute gewinnst du.“

Das war offenbar ein Motivationsschub für Florian Krause, der nach dem Lauf aber sagte: „Ich habe mir die Zeiten vom letzten Jahr angeschaut und mir danach eine Siegchance ausgerechnet.“ Nach dem Zieleinlauf sah Florian Krause, dass bei der Verpflegungsstelle der Läuferschar mit Wasser und Tee Helfer fehlten und packte gleich mit zu.

Eine starke Leistung über 5 Kilometer zeigte Patrycia Krause von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain, die in dem Feld der 26 Teilnehmer, nach 23:08 Minuten als Vierte ins Ziel kam. Zweitschnellste Frau über 5 Kilometer war Eileen Kessler von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain mit 24:25 Minuten, die in der Gesamtwertung Platz sieben erreichte.

Vor ihr kam der zehn Jahre alte Nico Senkel (24:01) mit seinem Vater Falko (24:02) ins Ziel. Das Duo aus Niedernhausen war von der Strecke sehr angetan. Falko Senkel: „Wir kommen im nächsten Jahr gerne wieder.“

Nach den Läufen wurden die Besten des Sauerborner Laufes, aber auch die Sieger der Taunus Cup-Serie über 10 Kilometer geehrt. In der Hauptklasse der Männer siegte Dennis Kern aus Rodgau. Siebter wurde David Sauceda von der TSG Altenhain, Zehnter Philipp Milde vom TV Lorsbach und Zwölfter Markus Friedrich aus Hofheim. In der Klasse M60 siegte Reinhold Hohmann von der TuS Hornau.

(mir)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen