E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 20°C

Synchronschwimmen: Isola/Kittinger sind richtig gut drauf

Mit einer Goldmedaille und zwei Bronzemedaillen kehrten die Synchronschwimmerinnen des ESSC Bad Soden von den deutschen Altersklassen-Meisterschaften in Remscheid zurück.
Freuen sich über ihren Titel: Lea Kittinger (links) und Francesca Isola. Freuen sich über ihren Titel: Lea Kittinger (links) und Francesca Isola.
Bad Soden. 

Erfolgreichste Schwimmerin im Bad Sodener Team war die 17-jährige Francesca Isola. Sie legte im Pflichtvorkampf die Weichen für ihre drei Podestplätze.

Zusammen mit der 16 Jahre alten Lea Kittinger, die sich im Pflichtwettkampf auch weit vorne platzierte, erreichte sie die beste Vornote für das Duett-Finale. Die ersten drei Paare lagen dennoch sehr eng beieinander, aber Francesca Isola und Lea Kittinger schwammen eine absolut synchron dargebotene Kür und überzeugten die Punktrichter. Sie bauten ihren Vorsprung aus, verwiesen die Duette aus Berlin und Neuburg/Donau auf die Plätze und holten sich überlegen den Deutschen Meistertitel.

Im Solo-Wettkampf der gleichen Altersklasse lagen die Schwimmerinnen nach dem Vorkampf genauso eng beieinander. Auch hier überzeugte Francesca Isola mit ihrer schwierigen und perfekt vorgetragenen Kür und holte Bronze. Lea Kittinger verteidigte ihren siebten Platz aus dem Vorkampf.

Im Wettkampf der Gruppen 16 bis 19 Jahre schwammen Francesca Isola und Lea Kittinger mit Lea Tedesco, Emily Hermann, Elisa Niendorf und Maike Schütz. Sie lagen nach der Pflicht sehr gut im Rennen und gewannen mit einer synchron präsentierten Kür verdient die zweite Bronzemedaille.

Emily Hermann belegte im Solowettkampf 18 bis19 Jahre den sehr guten vierten Platz. In der Altersklasse 13 bis 15 Jahre erreichte Shokran Khairat mit ihrem Solo im Finale den neunten Platz. Elena Fischer und Claire Henning wurden im Duett Zehnte. Im Teamwettkampf schwammen Shokran Khairat, Elena Fischer und Claire Henning mit Britta Schütz und Cara Luna Jakob auf den sechsten Platz.

In der Freien Kombination erreichte das Synchro-Team des ESSC mit Lea Kittinger, Francesca Isola, Lea Tedesco, Emily Hermann, Maike Schütz, Elisa Niendorf, Selina Galvez Estrada, Sophie Hahn, Maya Lust, Shokran Khairat, Elena Fischer und Britta Schütz den sechsten Platz.

(vho)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen