E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Hallenturnier: Live-Blog zum Nachlesen: Eddersheim gewinnt 32. Offensiv-Cup

Am Samstag fand der Offensiv-Cup in der Kreissporthalle in Kriftel zum 32. Mal statt. Hier können Sie den Verlauf der inoffiziellen Hallen-Meisterschaft des Fußball-Kreises Main-Taunus nachlesen.
Gruppe B / Germania Schwanheim - SG DJK Hattersheim Foto: Marcel Lorenz Gruppe B / Germania Schwanheim - SG DJK Hattersheim
Kriftel. 

Insgesamt 20 Spiele standen auf dem Programm, ehe am Samstagabend der Sieger des prestigeträchtigen Turniers gekürt wurde. Zahlreiche Treffer sind zu Gunsten der Stiftung Leberecht gefallen!

+++ Eddersheim holt das Ding! +++

Jetzt ist es amtlich: Der Offensiv-Cup 2018 geht an den FC Eddersheim! Dabei machte das Finale seinem Namen alle Ehre.

In einem packenden Spiel setzte sich der Verbandsligist mit einem Treffer kurz vor Schluss mit 3:2 gegen die SG Hoechst durch. In wenigen Minuten dürfen die Eddersheimer die begehrte Trophäe in die Luft stemmen...

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Bilderstrecke Offensiv-Cup 2018: Spannendes Hallenturnier in Kriftel
Am Samstag (20.01.) fand der 32. Offensiv Cup in Kriftel statt. Aus einem packenden Finale ging schließlich der FC Eddersheim als Sieger hervor. Wir haben die Fotos von dem Traditionsturnier.Es folgen weitere Bilder des 32. Offensiv Cup 2018 für die Leberecht-Stiftung.Finale / Sieger FC Eddersheim

+++ Wer wird's? +++

Die Hälfte der Spielzeit im Finale zwischen der SG Hoechst und dem FC Eddersheim ist gespielt - es steht 2:1! Schafft der FC Eddersheim noch die Wende?

+++ "Absolut zufrieden" +++

Im Neunmeterschießen um Platz 3 behielt Germania Schwanheim mit 3:2 gegen die DJK Flörsheim die Oberhand. „Natürlich hätten wir gerne im Finale gespielt. Trotzdem sind wir mit dem dritten Platz absolut zufrieden“, meinte Schwanheims Torjäger Ahmet Gök, der den entscheidenen Neunmeter zum Siegtreffer verwandelte.

+++ Dritter Platz +++

Bevor das Finale um den diesjährigen Offensiv-Cup steigt, treten die DJK Flörsheim und Germania Schwanheim im Neunmeterschießen um Platz 3 an.

+++ Ergebnisse der Halbfinalspiele +++

  • SG Hoechst - DJK Flörsheim 3:1
  • FC Eddersheim - Germania Schwanheim 3:1

+++ Eddersheim schlägt Schwanheim +++

Die Stimmung in der Halle ist am kochen! In einer hitzigen und intensiven Partie konnte sich der FC Eddersheim mit 3:1 gegen Germania Schwanheim durchsetzen. Somit heißt das Finale 2018: SG Hoechst gegen FC Eddersheim!

+++ Endspurt! +++

„Finale ohohoho“, hallt es von den Rängen der Kreissporthalle, denn mit der SG Hoechst steht der erste Endspielteilneher fest. Mit einem 3:1-Erfolg über die DJK Flörsheim zieht der Gruppenligist in das Finale um den 32. Offensiv-Cup ein. Der Gegner wird in wenigen Minuten im zweiten Halbfinalspiel zwischen dem FC Eddersheim und Germania Schwanheim ermittelt. Die Spannung steigt...

+++ Halbfinale +++

  • SG Hoechst vs. DJK Flörsheim
  • FC Eddersheim vs. Germania Schwanheim

+++ Ergebnisse der Viertelfinalspiele +++

 

  • VfB Unterliederbach - SG Hoechst 1:2
  • TuRa Niederhöchstadt - DJK Flörsheim 3:5
  • FC Eddersheim - Vikt. Kelsterbach 8:3
  • TuS Hornau - Germ. Schwanheim 5:7 (n. Neunmeterschießen)

 

+++ Neunmeterschießen +++

Der letzte Halbfinalist musste im Neunmeterschießen ermittelt werden: Nachdem es zwischen der TuS Hornau und Germania Schwanheim nach regulärer Spielzeit 2:2 stand, setzte sich Germania Schwanheim mit 7:5 durch.

+++ Eddersheim im Halbfinale +++

Eddersheim schielt mit einen Auge auf die Trophäe: Im Verbandsliga-Duell zwischen dem FC Eddersheim und der Viktoria Kelsterbach zeigten sich die Jungs von der Staustufe in besonderer Geberlaune und besserten ordentlich die Spendenkasse der Leberechtsorganisation auf. Beim 8:3 machte der FCE kurzen Prozess und zieht nun ins Halbfinale ein.

Ihr Gegner wird im letzten Viertelfinale zwischen der TuS Hornau und der Germania Schwanheim ermittelt.

+++ Flörsheim im Halbfinale +++

Die DJK Flörsheim sichert sich das Ticket für das Halbfinale: Mit einem 5:3-Sieg konnte sich der Gruppenligist gegen TuRa Niederhöchstadt durchsetzen. Im Halbfinale treffen die Flörsheimer auf die SG Hoechst.

+++ Hoechst im Halbfinale +++

Der erste Halbfinalist steht fest: In einer ausgeglichenen Partie setzte sich die SG Hoechst mit 2:1 gegen den VfB Unterliederbach durch. Damit scheidet der Vorjahresfinalist vorzeitig aus dem Turnier aus.

+++ Bianco: "Nicht verdient" +++

Nach dem vorzeitigen Ausscheiden nach der Gruppenphase zeigte sich Leonardo Bianco vom Vorjahressieger SV Zeilsheim selbstkritisch: „Wir haben es einfach nicht verdient weiterzukommen. Im Endeffekt muss man den Gegnern Respekt zollen, die es einfach besser gemacht haben.“

+++ Viertelfinalspiele im Überblick +++

  • VfB Unterliederbach - SG Hoechst
  • TuRa Niederhöchstadt - DJK Flörsheim
  • FC Eddersheim - Vikt. Kelsterbach
  • TuS Hornau - Germ. Schwanheim

 

+++ Die Ergebnisse der Gruppenphase +++

  • Vikt. Kelsterbach – SG Bad Soden 4:2
  • Germ. Schwanheim  - DJK Hattersheim 4:2
  • FC Eddersheim – Türk Kelsterbach 7:0
  • SV Zeilsheim – TuS Hornau 2:5
  • VfB Unterliederbach – Vikt. Kelsterbach 5:1
  • TuRa Niederhöchstadt – Germ. Schwanheim 4:4
  • SG Hoechst - FC Eddersheim 2:3
  • DJK Flörsheim - SV Zeilsheim 1:2
  • SG Bad Soden - VfB Unterliederbach 3:4
  • DJK Hattersheim - TuRa Niederhöchstadt 2:6
  • Türk Kelsterbach - SG Hoechst 3:4
  • TuS Hornau - DJK Flörsheim 0:2

 

+++ Zeilsheim ist raus +++

Der Pokal wandert definitiv in diesem Jahr weiter. Die Überraschungsmannschaft des 32. Offensiv-Cups ist die TuS Hornau: Nach dem deutlichen 5:2-Sieg gegen Verbandsligist SV Zeilsheim zieht der Tabellenführer der Kreisoberliga trotz der 0:2- Niederlage gegen die DJK Flörsheim als Gruppenerster in die Endrunde ein. Derweil streicht Titelverteidiger SV Zeilsheim vorzeitig die Segel.

+++ Gruppe C +++

Keine Überraschungen in Gruppe C: Der FC Eddersheim und die SG Hoechst setzen sich standesgemäß durch. Debütant und C-Ligist Türk Kelsterbach muss dagegen nach der Gruppenphase die Segel streichen.

+++ Gruppe B +++

Auch in der Gruppe B ist die Entscheidung gefallen: A-Ligist DJK Hattersheim scheidet aus dem Turnier aus. TuRa Niederhöchstadt und Germania Schwanheim ziehen in die Viertelfinalspiele ein. 

+++ Gruppe A +++

Die Würfel in der Gruppe A sind gefallen: Der VfB Unterliederbach und Viktoria Kelsterbach stehen in den Viertelfinalspielen. Kreisoberligist SG Bad Soden muss sich dagegen nach der Gruppenphase aus dem Turnier verabschieden.

+++ Schwanheim im Viertelfinale +++

Mit einem Sieg und einem Unentschieden sicherte sich Germania Schwanheim in der Gruppe B die vorzeitige Qualifikation für das Viertelfinale. Noch souveräner präsentierte sich der FC Eddersheim beim diesjährigen Offensiv-Cup: Mit zwei Siegen in der Gruppe C machten sie den Einzug in das Viertelfinale perfekt.  

+++ Zeilsheim unterliegt +++

Titelverteidiger SV Zeilsheim startet mit Niederlage ins Leberechtturnier. Gegen den Kreisoberligisten TuS hornau unterliegen “die Grünen“ in Gruppe D mit 2:5. In den anderen Gruppen behielten die Favoriten die Oberhand.

+++ Eröffnungsspiel +++

Die Überraschung bleibt aus: Beim Eröffnungsspiel des 32. Offensiv-Cup setzte sich der Klassenhöhere Favorit Viktoria Kelsterbach gegen SG Bad Soden letztlich mit 4:2 durch. Nachdem Maximilian Krebs mit dem ersten Tor für den guten Zweck den Kreisoberligist bereits in der 2. Minute in Führung brachte, legte der Verbandsligist ein starkes Comeback hin.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen