E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Kreisoberliga: Lorsbach überrascht Kelkheim

An der Spitze der Fußball-Kreisoberliga verliert die SG Kelkheim weiter an Boden. Diesen machten dagegen etliche von der Relegation gegen den Abstieg bedrohte Mannschaften gut.
Main-Taunus. 

So gewann der FC Lorsbach gegen die SG Kelkheim, der BSC Kelsterbach setzte sich in Ruppertshain durch, und Germania Okriftel fertigte den Absteiger SG Wildsachsen ab.

TuS Hornau – SG Bremthal 3:1 (1:1). Ein starker Torwart Matthias Feist sowie zwei späte Treffer führten zum Sieg des Tabellenführers. Der war durch Burnett nach Zuspiel von Rodriguez in Führung gegangen. Haas konnte mit einem schönen Schuss ausgleichen. Nachdem der Gästespieler Schön Gelb/Rot gesehen hatte, traf wiederum Burnett zwei Minuten vor dem Ende zum 2:1.

Tore: 1:0 und 2:1 Burnett (22. und 88.), 1:1 Haas (40.), 3:1 Louis Schloo (90.).

FC Schwalbach – SG Bad Soden 0:2 (0:1). In der ersten Halbzeit waren die Gäste leicht überlegen. Durch einen von Corapci verwandelten Foulelfmeter lagen sie in Führung. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber zu etlichen guten Möglichkeiten, „Da hatte unsere Defensive einiges zu tun, ließ sich aber nicht bezwingen“, berichtete der Bad Sodener Spielausschuss-Vorsitzende Dirk Schwuchow.

Tore: 0:1 Corapci (14.), 0:2 Morschhäuser (80.).

Germania Okriftel – SG Wildsachsen 8:2 (4:1). Beim Gastgeber kam Fatih Celik auf vier Treffer. Zudem waren noch sein Bruder Ferhat, der A-Jugendliche Mollow mit seinem ersten Tor in dieser Liga sowie erstmals auch Yorulmaz erfolgreich. Der Tabellenletzte steuerte durch Müller ein Eigentor bei. „Nach einer Viertelstunde war das Spiel praktisch schon für uns entschieden. Ich hatte davor schon keine Abstiegsängste, doch nun konnten wir uns noch etwas weiter absetzen“, bilanzierte der Sportliche Leiter Reinhard Jung, der weiter mit dem Aufbau einer starken Mannschaft für die kommende Saison beschäftigt ist.

Tore: 1:0 Eigentor Müller (4.), 2:0 Ferhat Celik (12.), 3:0, 4:0, 5:1 und 7:2 Fatih Celik (17., 42., 57. und 81.), 4:1 Markus Friedrich (45.), 5:2 Klein (60.), 6:2 Mollow (65.), 8:2 Yorulmaz (89.).

FC Lorsbach – SG Kelkheim 2:1 (1:1). Mit einem an Sonko verursachten Foulelfmeter gingen die Gastgeber in Führung. Ebenfalls per Strafstoß glichen die Gäste durch Djordjevic aus. Hier hatte Krohn Freitag zu Fall gebracht. „Unsere Mannschaft hat stets einen starken Willen gezeigt und sich den Sieg verdient, auch wenn dies erst spät gelang“, berichtete Sprecher Bernd van Boom. Im Nachsetzen erzielte Tekin den entscheidenden Treffer kurz vor dem Ende.

Tore: 1:0 Strathmann (27.), 1:1 Djurdjevic (45.), 2:1 Tekin (90.).

SV Zeilsheim II – Türk Hattersheim 0:1 (0:0). Sechs Minuten vor dem Ende kam Erdal Cesur durch einen Schubser zu Fall. Sinanaj verwandelte den Strafstoß zur Entscheidung, womit sich die Gäste drei wichtige Zähler gegen den Abstieg sicherten. Für die Gastgeber hatten zuvor Gömbel und Fosuhene ihre Chancen vergeben, Aguirre traf nur die Latte.

Tor: 0:1 Sinanaj (84.).

Alemannia Nied – SG Oberliederbach II 6:4 (4:3). Vor allem dank des überzeugenden Ufuk Kertel kamen die Gastgeber zu ihren sechs Treffern. Er bereitet drei vor, erzielte einen selbst und traf zudem noch zwei Mal die Latte. Zudem war Sascha Müller noch drei Mal erfolgreich. Die Gäste waren durch Büttner in Führung gegangen, konnten allerdings nur bis zur Pause mithalten.

Tore: 0:1 Büttner (13.), 1:1, 2:1 und 4:2 Müller (18., 22. und 37.), 3:1 Trigilia (26.), 3:2 Memet (32.), 4:3 Nollau (43.), 5:3 Wille (47.), 6:3 Kertel (65.), 6:4 Hahn (90.).

SV Ruppertshain – BSC Kelsterbach 1:5 (0:2). Nach zuvor drei Siegen in Folge mussten sich die Gastgeber erstmals wieder geschlagen geben. Nach Gelb/Rot für Rang und Hadzibulic gerieten sie in der zweiten Hälfte in zweifache Unterzahl. „Das war dieses Mal eine enttäuschende Leistung von uns“, resümierte der Spielausschuss-Vorsitzende Horst Hofmann. Für die Gäste waren es dagegen drei wichtige Zähler gegen den Abstieg.

Tore: 0:1 und 0:3 Kocur (10. und 53.), 0:2 Ostertag (40.), 0:4 Magliarisi (62.), 1:4 Held (82.), 1:5 Hoffmann (87.).

(kbe)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen