E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Tennis: Nach den Einzeln war die Luft raus

Dem euphorisierenden 5:4 bei Beaumarais-Lisdorf vor zwei Wochen konnten die Tennis-Damen 30 des TC Diedenbergen im Heimspiel gegen den TSC Mainz nicht den zweiten Saisonsieg folgen lassen.
Auch Enrica Rigacci-Hay konnte die Niederlage des TC Diedenbergen nicht verhindern. Foto: Marcel Lorenz Auch Enrica Rigacci-Hay konnte die Niederlage des TC Diedenbergen nicht verhindern.
Diedenbergen. 

Die Mannschaft von Kerstin Schneider unterlag mit 2:7 und ziert nach vier Spielen das Tabellenende der Regionalliga-Südwest, Gruppe Nord.

Ohne Nicole Kuhlen, dafür aber mit Nikola Kahl an Position fünf traten die Gastgeberinnen auf der Sandplatzanlage in der Diedenbergener Baumschule an. Schon in der ersten Einzel-Runde merkten Spielführerin Schneider und Co., dass die Trauben gegen die Gäste aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt hoch hängen. Schneider unterlag an Position zwei gegen Eva Meffert ebenso in zwei Sätzen (2:6, 6:7), wie Susanne Verheyen gegen Mainz’ Nummer vier, Melanie Vest (3:6, 1:6). Da die italienische Bank an Position sechs, Neuzugang Enrica Rigacci-Hay aber ein 6:1, 6:1 gegen Daniela Wartenphul schaffte, lebte die Hoffnung auf ein positives Ende für das Main-Taunus-Team.

Euphorie verflogen

Drei klare Zweisatz-Niederlagen in der zweiten Einzel-Runde später, war alle Euphorie bei den Diedenbergenerinnen verflogen. Weder Lioba Kreidel, Nicole Gerth und Kahl konnten ihren Gegnerinnen Paroli bieten. So stand es schon nach den Einzeln 1:5 aus Sicht der Hausherrinnen. Die Partie war gelaufen und die Schlusslichter müssen sich nach der dritten Niederlage im vierten Spiel an Kleinigkeiten hochziehen. Zum Beispiel am 6:4, 3:6, 13:11-Erfolg von Verheyen und Rigacci-Hay in Doppel Nummer zwei gegen Meffert/Wartenphul. Dieses brachte zumindest noch den zweiten Matchpunkt für Diedenbergen. Vor dem nächsten Heimspiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten vom TVGG Igel haben die MTS-Damen 30 Erfolgserlebnisse und positive Gedanken dringend nötig. Schon in zwei Wochen am 10. Juni (11 Uhr) könnte eine Vorentscheidung im Kampf gegen den Abstiegs aus der Regionalliga fallen…

Ergebnisse Einzel: Lioba Kreidel – Annika Wolff 0:6, 0:6; Kerstin Schneider – Eva Meffert 2:6, 6:7; Nicole Gerth – Magdalena Ploch 2:6, 0:6; Susanne Verheyen – Melanie Vest 3:6, 1:6; Nikola Kahl – Anja Scheidt 2:6, 2:6; Enrica Rigacci-Hay – Daniela Wartenphul 6:1, 6:1. Doppel: Schneider/Gerth – Wolff/Ploch 0:6, 3:6; Verheyen/Rigacci-Hay – Meffert/Wartenphul 6:4, 3:6, 13:11; Kahl/Wolf-Zdekauer – Vest/Scheidt 1:6, 1:6. Außerdem spielten: 1. TC BW Saarbrücken – TC Hainstadt 4:5, TC Beaumarais-Lisdorf – Eintracht Frankfurt 4:5. Tabelle: 1. Eintracht Frankfurt 8:0 Punkte/24:12 Matches, 2. TC Hainstadt 4:2/15:12, 3. TC Beaumarais-Lisdorf 4:4/18:18, 4. TSC Mainz 2:4/15:12, 5. 1. TC BW Saarbrücken 2:4/12:15, 6. TVGG Igel 2:4/11:16, 7. TC Diedenbergen 2:6/13:23.

(awo)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen