E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 25°C

Handball: Schöner Abschluss für Goldstein

Mit Siegen beendeten die Handballerinnen der FSG Ober-Eschbach/Vortaunus II und der HSG Goldstein/Schwanheim die Saison in der Handball-Landesliga Mitte.
Simone Schmidt (rechts) machte ihr letztes Spiel für die HSG Goldstein/Schwanheim und beendet ihre Laufbahn. Foto: Marcel Lorenz Simone Schmidt (rechts) machte ihr letztes Spiel für die HSG Goldstein/Schwanheim und beendet ihre Laufbahn.
Main-Taunus. 

Nur die TSG Eddersheim II konnte beim TSV Griedel nicht an die Leistungen zuletzt anknüpfen und musste sich allerdings auch ersatzgeschwächt geschlagen geben.

FSG Gettenau/Florstadt – FSG Ober-Eschbach/Vortaunus II 20:30 (10:15). Trainerin Alisa Stickl sprach von einem ungefährdeten Sieg. Sie hatte nie den Eindruck, dass ihre Mannschaft beim Tabellenletzten verlieren konnte. Schnell setzten sich die Gäste auf 5:1 ab. In der ersten Hälfte hielt Gettenau/Florstadt noch dagegen und hatte in der 22. Minute auf 10:11 verkürzt. Danach folgte die entscheidende Phase des Spiels: Die Gäste ließen keinen Gegentreffer mehr zu und trafen noch vier Mal zu einer beruhigenden 15:10-Führung. Nach dem Wechsel bauten die Gäste ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Alisa Stickl konnte wieder durchwechseln und ermöglichte auch Ulla Neumann und Ida Pokoyski ihren Einstand. Alle Spielerinnen waren auf dem Feld mindestens ein Mal erfolgreich. Insgesamt war der zweite Platz das Resultat einer tollen Saison, wobei die Mannschaft auch mit der Mehrfachbelastung gut zurechtkam.

Ober-Eschbach/Vortaunus II: Linda Pollack, Sophie Löbig; Berit Mies 9/2, Greta Bucher 6, Hannah Kohnagel, Gabriela Djini, Ulla Neumann, Ida Pokoyski je 2, Sophie Scheibel 2/1, Hanna Leidner, Laura Büscher, Pia Özer, Lisa Windecker, Marijana Vidovic je 1.

TSV Griedel – TSG Eddersheim II 29:22 (13:9). Die drittplatzierten Eddersheimerinnen hatten sich vorgenommen, einen guten Saisonabschluss zu schaffen. Daraus wurde aber nichts. „Wir haben von Anfang an keinen Zugriff bekommen, und das gegen einen keinesfalls starken Gegner“, kritisierte Trainer Henry Kaufmann die Abwehrleistung seiner Mannschaft. „Dennoch haben wir eine tolle Saison gespielt“, ist er stolz auf seine Spielerinnen. Als einziger Neuzugang steht Michelle Bächler fest, die zuletzt bei Germania Weilbach Fußball gespielt hatte und vorher in Goldstein handballerisch tätig war.

Eddersheim: Nadine Ramp, Melissa Kirchner; Jasmin Rühl 10/2, Sina Gottfried 7, Nicole Walter 2, Rabea Grünewald, Sarah Bauer, Julia Hampel je 1, Lisa Walter, Annika Breitenfelder, Nadja Allendorff.

HSG Goldstein/Schwanheim II – HSG Kleenheim II 27:24 (15:13). In einem anfangs ausgeglichenen Spiel stellte Trainer Jens Wagner die Abwehr offensiver, was sich vor allem in der zweiten Halbzeit auszahlte. „Da haben wir uns eine konstante Führung herausgespielt und kamen besser zurecht. Zudem habe ich viel gewechselt“, erklärte er. So spielte seine Mannschaft eine sichere Führung über die Zeit, als der Schiedsrichter 30 Sekunden vor Schluss dem Goldsteiner Trainer die Rote Karte zeigte. „Ich war völlig perplex und wollte gerade den Schiedsrichter zum Gespräch bitten, als rund um mich alle Spielerinnen zu lachen begannen“, berichtete der Trainer, „sie hatten das zur Pause mit den Schiedsrichtern ausgemacht. Das war ein Gag meiner Mädels. Die muss ich jetzt zum Grillen einladen“. Für Simone Schmidt, Patricia Döppner und Eva Wittchen war es das letzte Spiel.

Gold./Schwanheim: Victoria Menger, Emilia Porceddu; Katja Bulic 5, Annika Sauer 5/1, Maite Vilasante Saez 4, Melda Portakal 3/1, Julia Beuth, Patricia Döppner je 2, Julia Sitzius, Kristina Lubina, Simone Schmidt, Konstanti Kasartzoglu, Eva Wittchen, Nicola Sitzus je 1.

(vho)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen