Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C

Fußball-Gruppenliga: Schusters später Ausgleich

Von Nach einem recht unterhaltsamen und spannenden Spiel trennten sich der FC Eddersheim II und die SG Hoechst Unentschieden.
Sorgte für den Punktgewinn der Eddersheimer: Paul Schuster (Mitte, gegen die Höchster Amin Anedam/links und Okan Aydinlandi). Foto: Maik Reuß Sorgte für den Punktgewinn der Eddersheimer: Paul Schuster (Mitte, gegen die Höchster Amin Anedam/links und Okan Aydinlandi).
Eddersheim. 

Durch das 2:2 büßte die SG Hoechst in der Fußball-Gruppenliga die Tabellenführung ein. Für die Gastgeber war es ein weiterer Zähler zum angestrebten Klassenverbleib.

Guter Start von Höchst

Die Gäste begannen das Derby zwar sehr engagiert im Spiel nach vorne, doch zu klaren Möglichkeiten kamen sie zunächst nicht. Einmal segelte der Ball nach einem Freistoß von Freund knapp an Antinac vorbei. Ansonsten hatten sie auf dem kleinen Kunstrasen gewisse Probleme, vor allem liefen die Angreifer mehrfach ins Abseits.

Für Eddersheim hatte Schuster die erste Chance vergeben, nach 21 Minuten war er aber im Abschluss wesentlich entschlossener. Nach einer Hereingabe von Sorihashi konnte Schuster dieses Mal den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 einschieben. Die Gäste verloren nun etwas den Faden im Spielaufbau und wären fast höher in Rückstand geraten. Torwart Sen wusste dies mit einer starken Parade bei einem Schuss von Chavero zu verhindern. Vor der Pause hatten die Gäste dann noch zwei Chancen durch Antinac und Ortega. Beide köpften jedoch nach Flanken von Freund und Masih über die Latte.

Die Mannschaft des seitherigen Tabellenführers kam dann wieder wesentlich entschlossener aus der Kabine. Nach einer hohen Flanke konnte Ortega zwar den Ball mit der Brust annehmen, kam aber nicht zum Abschluss. In der 58. Minute wurde Antinac unmittelbar vor der Strafraumgrenze unfair zu Fall gebracht. Mit einem sehenswerten Freistoß aus halbrechter Position über die Mauer genau in den Winkel glich Adam Freund zum 1:1 aus. Wenig später wurde ein weiterer Freistoß von Freund von der rechten Seite von zwei Mitspielern verpasst. Doch die Gäste holten dies gleich nach. Torwart Nau konnte den ersten Schuss von Ortega noch abwehren, war aber gegen den nachsetzenden Julien Antinac chancenlos.

Für etliche Zeit schien es so, als sollte die Mannschaft der SG Hoechst diesen 2:1-Vorsprung über die Zeit bringen. Doch das Eddersheimer Team gab sich nicht geschlagen, bäumte sich gegen die drohende Niederlage auf und wagte in den letzten zehn Minuten mehr in der Offensive. Nach einem Foul des eingewechselten Teferi an Grünewald entschied Schiedsrichter Jantz auf Strafstoß. Diesen konnte Schuster aber nicht verwandeln, Torwart Sen parierte seinen Schuss. Doch Paul Schuster warf dieses Missgeschick – bereits sein zweites vom Punkt in dieser Saison – nicht aus der Bahn. In der Nachspielzeit waren sich Torwart Sen und Teferi nicht einig, wer den Ball nehmen sollte, Paul Schuster erkannte dies, schnappte sich das Spielgerät und glich doch noch zum 2:2 aus.

Eddersheim: Nau – Imparato, Almalqui, Friedrich, Dalbert – Chavero (66. Hajradinovic), Rottenberger (81. Wohlfeil), Holtz (67. Krämer), Sorihashi – Schuster, Grünewald. Hoechst: Sen – Anedam (65. Teferi), Winter (80. Velemir), Aydinlandi, El Ouardani – Freund, Topcu, Sidibe, Masih – Ortega (84. Nollau), Antinac.

Tore: 1:0 und 2:2 Schuster (21. und 90.), 1:1 Freund (58.), 1:2 Antinac (63.).

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse