E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 26°C

Wenn der Vater mit dem Sohne . . .

Durchschnaufen mussten beide: Während Claudio De Benedictis (oben) dies im Stehen tut, legte es Paolo (rechts) nieder.	Fotos: mal Bilder > Durchschnaufen mussten beide: Während Claudio De Benedictis (oben) dies im Stehen tut, legte es Paolo (rechts) nieder. Fotos: mal
Höchst. 

Zum zweiten Mal waren mit Claudio und Paolo De Benedictis – passend zum Vatertag – Sohn und Vater aus einer laufbegeisterten Familie beim Kreisstadt-Lauf vereint. „Mein Vater ist hier schon ewig dabei, ich hingegen habe erst zum zweiten Mal mitgemacht“, erklärte Claudio De Benedictis. Dass er in 34:32 Minuten auch deutlich vor seinem Vater als Sechster ins Ziel kam, wurmte den Älteren (35:38 min.) der beiden Hattersheimer und freute den Filius. „Das ist für dieses Jahr über diese Distanz sogar meine Bestzeit“, sagte Claudio De Benedictis. Der Läufer, der wie sein Vater für die DJK Hattersheim an den Start geht, musste sich bei diesem aber auch bedanken. „Ohne ihn wäre ich nicht hierher gekommen. Ich muss sagen, dass das ein geiler Lauf ist. Der schönste in der gesamten Umgebung.“

(awo)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen