E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Ringtennis: Ein Koffer voller Gold, Silber und Bronze

23 Medaillen, und dazu noch so manches Ticket zu den „Süddeutschen“ in der Nähe von Pforzheim: Für die Karbener Ringtennis-Asse war Roßdorf ein ausgesprochen gutes Pflaster.
Nicola Elsner und Ulrich Bick mit den Zweitplatzierten Helga Pauly und Steffen Wink (von rechts). Nicola Elsner und Ulrich Bick mit den Zweitplatzierten Helga Pauly und Steffen Wink (von rechts).
Roßdorf/Karben. 

Vor den Toren Darmstadts, genauer gesagt, in Roßdorf, gingen jetzt die 50. Hessischen Ringtennis-Meisterschaften über die Bühne. Die Ringtennis-Gruppe der TG Groß-Karben reiste mit 22 Spieler/inne/n an – und kehrte nach zwei heißen Wettkampftagen mit einem Koffer voller Medaillen wieder zurück. Zehn Mal Gold, sieben Mal Silber, sechs Mal Bronze zählte Teamchef Ulrich Bick, Leiter der Abteilung Turnspiele.

Bick teilte mit, dass unter den Karbenern immerhin acht Teilnehmer waren, die erstmals an einem Turnier teilnahmen, und bedankte sich bei den Angehörigen der Spieler/innen, die mitgereist waren und die Aktiven unterstützten.

Goldmedaillen holten in Roßdorf Nicola Elsner und Ulrich Bick im Mixed MF50, Vincent Grunenberg und Malte Jansen im internationalen Doppel MM14, Oliver Elsner und Jonas Kruse in der gleichen Disziplin und im normalen Doppel MM18, Henrike Jansen im Einzel M14, Vincent Grunenberg im Einzel M14, Oliver Elsner im Einzel M18, Hendrik Freitag im Einzel M und Wolfhardt Breiksch im Einzel M40. Zudem gewann Nicola Elsner zusammen mit Sabine Jansen das Doppel FF40.

Einzel-Sieger Hendrik Freitag mit dem Zweiten Felix Schulteß und dem Drittplatzierten Simon Sauck (von links) Bild-Zoom
Einzel-Sieger Hendrik Freitag mit dem Zweiten Felix Schulteß und dem Drittplatzierten Simon Sauck (von links)

Silber gab es für Henrike Jansen und Carl Seelisch im Mixed MF 14, für Henrike Jansen und Sarah Engelken im Doppel und internationalen Doppel FF14, für Jonas Kruse im Einzel M18, Nicola Elsner im Einzel F40, Hannes Bertelsmann und Carl Seelisch im Doppel MM14 sowie Ulrich Bick/Hans-Joachim Leidner im Doppel MM40.

Jeweils auf Platz drei landeten Sabine Jansen und Wolfhardt Breiksch im Mixed MF 40, Hannes Bertelsmann und Carl Seelisch im internationalen Doppel MM14, Ulrich Bick und Patrick Leidner im internationalen Doppel MM, Carl Seelisch im Einzel M14, Ulrich Bick im Einzel M50 sowie Daniel Jeddi Gonzalez und Bennet Marx im Doppel MM14. Zudem gab es weitere gute Platzierungen für die Karbener. Im gerade erwähnten Doppel der Altersklasse MM14 beispielsweise belegten Teams der TG auch noch die Plätze vier und fünf.

Die Plätze eins und zwei bei den Landesmeisterschaften berechtigen übrigens direkt zur Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften, die am 16./17. Juni im baden-württembergischen Enzkreis in Kieselbronn stattfinden werden. Die nächstfolgenden Ranglistenplätze lassen auf eine Teilnahme als Nachrücker hoffen, denn in Kieselbronn gehen insgesamt bis zu acht Qualifikanten pro Spielklasse an den Start. Ulrich Bick: „Wir sind guter Hoffnung, dass wir von den Süddeutschen Meisterschaften mit einer guten Anzahl von Startplätzen für die Deutschen Meisterschaften zurückkommen, damit wir uns dann vor heimischem Publikum angemessen präsentieren können.“

Die Deutschen Meisterschaften werden in diesem Jahr nämlich von der Turngemeinde ausgerichtet und finden vom 7. bis 9. September im Karbener Stadion an der Waldhohl statt. gg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen