Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 25°C

Fußball-Kreisliga A Friedberg: Für beide ist es ein Endspiel

Ein Aufsteiger ist gefunden – der zweite wird noch gesucht. Ob er am Sonntag im Bad Nauheimer Waldstadion gefunden wird? Gastgeber „08“ will dies mit einem Sieg verhindern.
Lässt sich von einem Pferdekuss nicht ausbremsen: Spvgg. 08 Bad Nauheims Torjäger Fran David Jiménez. Foto: JOACHIM STORCH (Pressefotografie Storch, Bad Hg.) Lässt sich von einem Pferdekuss nicht ausbremsen: Spvgg. 08 Bad Nauheims Torjäger Fran David Jiménez.
Friedberg. 

Der TSV Ostheim hat’s geschafft. Mit einem 5:0 gegen Olympia Fauerbach II machte das Team aus dem Butzbacher Stadtteil am Donnerstag (wir berichteten aktuell) den vorzeitigen Aufstieg aus der Fußball-Kreisliga A Friedberg in die Kreisoberliga perfekt.

Morgen Nachmittag (15 Uhr) könnte im Rahmen des vorletzten Spieltages der zweite Direktaufsteiger ermittelt werden, denn: Sollte der Tabellenzweite SC Dortelweil II bei der Spvgg. 08 Bad Nauheim (4.) siegen, wäre ihm die Vizemeisterschaft und der damit verbundene Direktaufstieg in die KOL nicht mehr zu nehmen. Denn seinen Direktvergleich mit dem Traiser FC hat Dortelweil für sich entschieden. Die Traiser spielen in dieser Saison nur noch ein Mal: morgen beim erstarkten Tabellenfünften FC Hessen Massenheim. Beim Saisonfinale am 28. Mai ist Trais Zuschauer.

Die Tabellenspitze
1. TSV Ostheim 30 54:23 67
2. SC Dortelweil II 30 75:36 63
3. Traiser FC 31 77:42 63
4. 08 Bad Nauheim 30 90.55 61
5. FC Massenheim 30 63:43 49

08: Alles oder nichts

„Ein Unentschieden bringt uns nichts und hilft uns nichts weiter“, sagt Bad Nauheims Trainer Bojan Blagojevic, „wir werden daher am Sonntag volle Pulle angreifen und ’Alles oder nichts’ spielen.“ Die Badestädter, die über weite Strecken der Saison als Tabellenführer von der Spitze des Klassements gegrüßt hatten, sind durch einen Vier-Punkte-Abzug wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls aus so manchem Traum jäh gerissen worden. Noch aber könnten sie den Aufstieg schaffen – auf direktem Wege oder über den Umweg Relegation.

Jiménez mit Pferdekuss

Ausfälle? Fehlanzeige! Bad Nauheims Trainer Blagojevic kann morgen aus dem Vollen schöpfen. Wenngleich sein Torjäger, der Kolumbianer Fran David Jiménez (38 Saisontreffer), noch an einem Pferdekuss laboriert. „Fran ist aber definitiv dabei“, versichert sein Coach – was auch für die kommende Saison gelte, ganz gleich wie die noch laufende auch enden mag.

Das Hinspiel macht den Nauheimern verstärkt Hoffnung. Mit 3:2 (nach 0:2-Rückstand) hatten sich die „Nullachter“ in Dortelweil durchgesetzt. Trainer Blagojevic erinnert sich: „Jiménez hatte damals zwar keinen Treffer erzielt, war dafür aber an allen drei Toren maßgeblich beteiligt.“ Als möglichen Vorteil für seine Elf sieht Blagojevic morgen den „Heimvorteil auf einem großen, nicht sonderlich guten Rasenplatz“. Was sich indes als Plus für den SC Dortelweil erweisen könnte, weiß Blagojevic auch: „Meine Jungs haben den Knacks vom Vier-Punkte-Abzug noch immer nicht verwunden. Da könnten uns die Dortelweiler moralisch auf dem falschen Fuß erwischen.“

Dortelweils Trainer Hans Wrage setzt morgen ebenfalls auf Angriff: „Wir wollen gewinnen und damit unseren Aufstieg unter Dach und Fach bringen. Natürlich wird das schwer in Bad Nauheim, aber meine Mannschaft hatte jetzt jede Woche ein Endspiel. Und ihr gelangen sechs Siege, davon fünf Mal zu Null, hintereinander.“ Personelle Ausfälle hat auch Wrage morgen nicht zu verschmerzen, wenngleich die zuletzt bei ihm mitwirkenden Nando Pröckl und Jonas Müller morgen wieder im Gruppenliga-Kader stehen werden.

Dass sein Bad Nauheimer Trainerkollege den großen Rasenplatz als eigenen Trumpf wähnt, lässt Wrage kalt: „Vielmehr kommt der große Nauheimer Platz meinen schnellen Spielern eher noch entgegen. Und auf Rasen siegten wir kürzlich klar mit 3:0 bei Inter Reichelsheim.“ Wenn er auch im Gegensatz zur Spvgg. 08 keinen ausgesprochenen Torjäger habe (treffsicherste Dortelweiler sind bislang mit jeweils 7 Toren Sebastian Göktas und Jannis Rück), ist er dennoch überzeugt, „dass wir in jedem Spiel mindestens ein Tor erzielen – außerdem ist die mannschaftliche Geschlossenheit ein wichtiges Plus unserer Mannschaft.“

SC: Notfalls gegen Olympia

Überdies sieht Wrage die Spvgg. 08 in der weitaus größeren Drucksituation: „Bad Nauheim kann sich am Sonntag keine Niederlage gegen uns erlauben. Wir dagegen könnten nächste Woche durch einen Sieg über Olympia Fauerbach II den Direktaufstieg doch noch klar machen – da wir ja den direkten Vergleich mit Trais für uns entschieden haben. Folglich hat Bad Nauheim weitaus mehr zu verlieren als wir.“

Drei Mal ein identischer Tipp, sogar sechs Mal die gleiche Tendenz: Die Trainer der Spvgg. 08 Bad Nauheim und des SC Dortelweil lagen bei ihren Tipps für den anstehenden A-Liga-Spieltag am morgigen Sonntag mehrmals gleich. Die Tipps von Bojan Blagojevic (Spvgg.) stehen vor der Klammer, die Prognosen von Hans Wrage (SC) in Klammern:
13 Uhr: FC Olympia Fauerbach II – TSV Ostheim 0:3 (1:3)
13 Uhr: SV Steinfurth II – SG Rodheim 1:4 (0:4)
15 Uhr: FC Hessen Massenheim – Traiser FC 2:0 (2:0)
15 Uhr: TFV Ober-Hörgern – SSV Heilsberg 6:1 (5:1)
15 Uhr: SV Hoch-Weisel – Germania Ockstadt 2:2 (2:2)
15 Uhr: FSV Dorheim – SG Wohnbach/Berstadt 1:3 (3:1)
15 Uhr: FC Inter Reichelsheim – FC Rendel 1:1 (1:1)
15 Uhr: Spvgg. 08 Bad Nauheim – SC Dortelweil II 2:1 (0:2). gg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse