E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Frauenfußball: Stadtfeld mit starker Vorstellung

Weder der FC Mittelbuchen noch die beiden Teams des SC Dortelweil ließen am Wochenende auch nur einen Gegentreffer zu. Höchster Sieger war indes die FSG Fauerbach/Gambach – mit neuem System.
Philina Stadtfeld und Pia Zapf (v. li.) ließen sich im Spiel gegen den VfR Limburg nicht aufhalten. Der FC Mittelbuchen siegte ungefochten. Foto: Uwe Kramer Philina Stadtfeld und Pia Zapf (v. li.) ließen sich im Spiel gegen den VfR Limburg nicht aufhalten. Der FC Mittelbuchen siegte ungefochten.
Friedberg. 

Nach dem 5. Spieltag liegen in der Fußball-Verbandsliga Süd (Frauen) gleich vier Teams mit zwölf Punkten auf dem Konto an der Spitze. Aufgrund des Torverhältnisses lautet die Reihung Kickers Offenbach (nach dem 2:0 beim SV Niederursel) gefolgt vom FC Mittelbuchen (5:0 gegen VfR Limburg), TSV Pfungstadt (5:0 gegen FSG Nauheim/Königstädten) und an vierter Stelle Eintracht Frankfurt II (5:3 gegen SG Haitz). Wichtig: die Kickers haben bereits fünf Mal, die drei punktgleichen Verfolger erst vier Mal gespielt.

Verbandsliga Süd

FC Mittelbuchen – VfR Limburg 5:0 (4:0): Nach dem Abpfiff war Mittelbuchens Trainer Oliver Erber voll des Lobes auf seine Mädels: „Wir waren in allen Belangen deutlich überlegen und hätten leicht noch höher gewinnen können. Verständlich, dass wir angesichts der klaren Pausenführung dann zwei, eher drei Gänge zurückgeschaltet haben.“ Ein Extralob ließ er Philina Stadtfeld zukommen, die ihre tolle Leistung mit dem 1:0 (6.) per 25-Meter-Schuss und dem 5:0 (67.) zu krönen verstand. Die weiteren Treffer erzielten Rebekka Weber (14./aus der Drehung), Anja Noglik (28./Distanzschuss) und Laura Zimmermann (39.). Ein sechstes Mittelbuchener Tor durch Simone Bartesch (85.) fand keine Anerkennung beim Unparteiischen.

Weiter spielten:
TSV Pfungstadt – FSG Nauheim/Königstädten 5:0 (2:0). – Tore: 1:0/2:0 Alina Kubal (10./23.), 3:0 Kaya Buhl (56.), 4:0 Kubal (64.), 5:0 Susan Baumgartl (87.).
SG Ueberau – Starkenburgia Heppenheim 6:4 (2:1). – Tore: 1:0 Lea Völger (18.), 1:1 Selina Fuchs (22./FE), 2:1/3:1 Völger (29./46.), 3:2 Laureen Deckenbach (61.), 4:2 Manon Kruse (66.), 5:2 Maike Kessler (68.), 5:3/5:4 Deckenbach (71./90.), 6:4 Kruse (90.+2).
TSG 51 Frankfurt – FSV Schierstein 1:1 (1:0). – Tore: 1:0 Stefanie Loew (35.), 1:1 Daniela Nesic (77.).
Eintracht Frankfurt II – SG Haitz 5:3 (2:3). – Torfolge: 1:0 Luzie Ottenheim (5.), 2:0 Miriam Eckert (12.), 2:1 Laura Kleinfelder (33.), 2:2 Valerie Hein (36.), 2:3 Theresa Noll (44.), 3:3 Thalya Dwyer (50.), 4:3 Eckert (75.), 5:3 Ottenheim (89.).
SV Niederursel – Kickers Offenbach 0:2 (0:2). – Tore: 0:1 Jill Fournier (26.), 0:2 Helen Linke (29./ET).
Torschützinnenparade/9 Tore: Jill Fournier (Kickers Offenbach). – 7 Tore: Alina Kubal (TSV Pfungstadt), – 6 Tore: Laureen Deckenbach (Starkenburgia Heppenheim), Miriam Eckert (Eintracht Frankfurt II). – 5 Tore: Philina Stadtfeld (FC Mittelbuchen). – 4 Tore: Luzie Ottenheim (Eintracht Frankfurt II), Lea Völger (SG Ueberau), Kaya Buhl (TSV Pfungstadt).

Gruppenliga Frankfurt

Zwei Spiele, sechs Punkte: Besser als Spitzenreiter SC Dortelweil (diesmal 5:0 bei FSG Usinger Land), sowie die zählergleichen Verfolger SG Egelsbach (6:0 gegen SG Bornheim/GW Frankfurt II) und die FSG Rodgau/Zellhausen (3:1 gegen Phönix Düdelsheim) kann man nicht starten. Mit vier Punkten Vierter: die FSG Fauerbach/Gambach nach einem 7:0-Derbysieg über die Spvgg. 08 Bad Nauheim, neues Schlusslicht.

FSG Usinger Land – SC Dortelweil 0:5 (0:3): Zufrieden sieht anders aus – und so kritisierte Dortelweils Trainer Schönig seine Mannschaft trotz des hohen Sieges, auf dem holprigen Geläuf noch viele Chancen ausgelassen und nur „gefühlte 40 Prozent der Normalform gezeigt“ zu haben. Die Treffer des Spitzenreiters verteilten sich auf Jil Treager (20./Zuspiel Valentina Caneba, 35./aus der Drehung) und Alicia Casado (30./abgestaubter Traeger-Schuss, 60./Solo, 76./Pass Ana Belen Perez Fernandes). Dazu kam noch ein Pfostenkracher vin Traeger (70.).

FSG Fauerbach/Gambach – Spvgg. 08 Bad Nauheim 7:0 (3:0): Das neue System – 4-3-3 statt wie bisher 4-4-2 – hatte bei den in allen Belangen dominanten FSG-Damen prima gegriffen. Und mit Aurora Raito stand zudem eine unsichere Keeperin im Gästekasten. Torfolge: 1:0 Emelie Holz (10.), 2:0 Lisa Waschkowitz (25./Freistoß), 3:0 Holz (43.), 4:0 Christine Rose (51.), 5:0 Lara Sauer (56./ET), 6:0 Katarina Pejic (65.), 7:0 Verena Jäger (83.).

Weiter spielten:
SG Egelsbach – SG Bornheim/GW Frankfurt II 6:0 (1:0). – Tore: 1:0 Inga Rode (15.), 2:0 Katharina Jacobs (64./FE), 3:0 Rode (66.), 4:0/5:0 Paulina Schuster (68./75.), 6:0 Lara Baumgartner (78.).
FSG Rodgau/Zellhausen – Phönix Düdelsheim 3:1 (2:1). – Tore: 1:0/2:0 Jessica Kühne-Calciano (33./37.), 2:1 Franziska Rüdiger (45.), 3:1 Kühne-Calciano (87.).

Torschützinnenparade/5 Tore: Alicia Casado (SC Dortelweil). – 3 Tore: Emelie Holz (FSG Fauerbach/Gambach), Jessica Kühne-Calciano (FSG Rodgau/Zellhausen), Ana Belen Perez Fernandes (SC Dortelweil),Katharina Jacobs (SG Egelsbach).

Kreisoberliga Frankfurt

Eine 0:1-Niederlage musste gestern Mittag der SV Oberdorfelden beim FC Mittelbuchen II hinnehmen. Das Tor zum 1:0 (0:0)-Sieg erzielte Sandra Reisinger in der 89. Minute nach einem Konter.

Weiter spielten:
Spvgg. Kickers Frankfurt – SG Wiking Offenbach 3:0 (1:0). – Tore: 1:0 Judith Sanders (10.), 2:0 Lisa Klein (86.), 3:0 Carla Kempf (88.).
TSG Neu-Isenburg II – Kickers Offenbach II 2:3 (1:2). – Tore: 0:1 Samantha Zalewska (30.), 1:1 Michelle Carpio (41.), 1:2 Sabine Abdulahi (43.), 1:3 Zalewska (46.), 2:3 Maya Lang (89.).
Spvgg. Oberrad – SG Haitz II 3:0 (2:0). – Tore: 1:0/2:0 Melanie Hoebelt (30./38.), 3:0 Emma Briegel (65.).

Kreisliga A Frankfurt

Die Westen bleiben strahlend weiß: Das 4:0 beim BSC Spielberg war für Spitzenreiter SC Dortelweil II der fünfte Sieg im fünften Spiel – bei nun 31:0 Toren! Verfolger FC Dietzenbach blamierte sich bei der bislang punktlosen TSG 51 Frankfurt II mit einem 0:0 und hat bereits vier Zähler Rückstand auf Dortelweil.

BSC Spielberg – SC Dortelweil II 0:4 (0:1): Die SC-Mädels hatten nur wenig Mühe, um durch Paula Gies (35.), Florijeta Muriq (49./52.) und Lilian Lebrecht (63.) die drei Punkte einzustreichen.

Weiter spielten:
TSG 51 Frankfurt II – FC Dietzenbach 0:0.
SV Niederursel II – WB Frankfurt 0:2 (0:1). – Tore: 0:1 Lorena Kipper (16.), 0:2 Anna Lena Müller (88.).
Torschützinnenparade/4 Tore: Sina Zampach (EFC Kronberg), Alena Saric, Paula Gies (beide SC Dortelweil II). – 3 Tore: Tabea Schreiner (WB Frankfurt), Hannah Stuttmann (FC Neu-Isenburg), Jil Traeger, Katharina Döll (beide SC Dortelweil II), Serafina Sabitzer, Giuliana Beier (beide FC Dietzenbach). gg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen