E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 20°C

Eishockey: Sylvester-Stimmung in Bad Nauheim

Ein neuer Teufel für Bad Nauheim: Dustin Sylvester. Ein neuer Teufel für Bad Nauheim: Dustin Sylvester.
Bad Nauheim. 

Eins ist sicher: 2018 wird in Bad Nauheim Sylvester gefeiert. Das „y“ soll nicht andeuten, die Wetterauer wären der deutschen Sprache nicht mächtig. Es steht vielmehr dafür, dass sich die Bad Nauheimer freuen dürfen, dass im Team der Roten Teufel künftig sogar zwei kanadische Eishockeystürmer mit dem Namen Sylvester spielen werden.

Zum Center Cody, der in der abgelaufenen Saison mit 27 Toren und 37 Assists Topscorer der DEL 2-Mannschaft war und vor einem Monat seinen Einjahresvertrag in der Kurstadt um eine weitere Saison verlängerte, gesellt sich nun sein um drei Jahre älterer Bruder Dustin. Der 29-Jährige kommt wie schon Cody vom österreichischen Verein Dornbirner EC, wo er drei Jahre lang in der österreichischen Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) spielte und zuletzt in 60 Begegnungen 19 Treffer und 26 Assists erzielte. In der DEL 2 hat Dustin Sylvester bereits ein Jahr lang gespielt: In der Saison 2010/11 für Freiburg. Mit 34 Treffern wurde der damals aus der kanadischen Junioren-Liga geholte Stürmer auf Anhieb Top-Torjäger der Liga.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir wieder in einem Team spielen dürfen! Dustin ist auch sehr glücklich, in dieser Saison für Nauheim aufzulaufen, da ich ihm viele Dinge über die Stadt, das Stadion und die unglaublichen Fans erzählt habe. Das Erste, was ich ihm zeigen werde, ist das Colonel-Knight-Stadion, da er noch nie in einer so einzigartigen Eishalle wie unserer gespielt hat“, sagt der kleine Bruder zum aktuellen Neuzugang der Roten Teufel.

Auch Dustin ist sehr froh darüber, wieder mit Cody gemeinsam auf Torejagd gehen zu können und kommentierte seine Verpflichtung mit den Worten: „Ich will helfen, auf dem Erfolg der letzten Saison aufzubauen. Cody hat mir viel von den einmaligen Fans und dem eiskalten Stadion erzählt. Meine Familie und ich freuen uns riesig darauf, die Stadt zu erkunden und viele nette Leute kennenzulernen. Wir sehen uns im August.“

Trainer Christof Kreutzer ist von seinem Neuzugang überzeugt: „Mit Dustin konnten wir einen Top-Center verpflichten. Er wird in unserem Team eine sehr wichtige Rolle spielen.“

(löf )

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen