E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Handball: TV Petterweil bleibt abstiegsbedroht

Der letzte Saisonspieltag wird es aus Petterweiler Sicht in sich haben: Herren I und Damen müssen punkten, um dem Abstieg noch zu entgehen.
Fünf Tore: Björn Ehmer (TVP) Fünf Tore: Björn Ehmer (TVP)
Karben. 

„Am Ende hat sich die größere Qualität der MSG Linden durchgesetzt“, kommentierte TV Petterweils Handball-Trainer Martin Peschke die 21:25 ( 14:12)-Niederlage seines Landesliga-Mitte-Teams beim Tabellenzweiten.

Der TVP hatte die wohl beste erste Halbzeit der Saison gezeigt und über 3:0 (4./Pierre Lange), 6:3 (6./Lange) bis 10. Minute stets geführt, ehe Linden erstmals ausglich (6:6) und dann zum 7:6 (12.) auch vorlegte. Petterweil zeigte sich jedoch nervenstark und machte daraus wieder eine eigene 10:7 (19.)-Führung. „Christoph Schneiker hat hervorragend gehalten“, lobte TVP-Coach Peschke.

Im zweiten Abschnitt begannen bei den abstiegsgefährdeten Gästen die Kräfte jedoch zu schwinden. Mit 16:15 (35.) letztmals in Front, musste der TVP nach 47 Minuten den 18:18-Ausgleich hinnehmen, um dann Schritt für Schritt der Niederlage entgegen zu gehen. „Wir waren nach der Pause im Angriff zu harmlos und haben mit technischen Fehlern Linden zu Tempogegenstößen eingeladen“, merkte Peschke an. Er gehe aber unterm Strich „mit einem positiven Gefühl aus der Partie, ich kann meinen Jungs eigentlich keinen Vorwurf machen.“

Mit 15:31 Punkten geht der TVP damit als Drittletzter ins Saisonfinale am Samstag, 5. Mai (19 Uhr) gegen den Tabellendritten TSV Lang-Göns. Zeitgleich prallen TuS Holzheim (16:30 Punkte) und HSG Wettenberg II (14:32) aufeinander. Ob der drittletzte Platz den Petterweilern am Ende zum Klassenverbleib reichen würde, steht derzeit – aufgrund der „engen“ Entwicklung in den höheren Ligen – noch in den Sternen.

TVP: Schneiker; Trouvain, Koch (2), Witzel (2), Pfeiffer, Dänner (5), Alt, Schneider, Lange (5/3), Thomer, Hitzel (2), Ehmer (5).

Die 2. Männermannschaft des TV Petterweil (Bezirksliga B) zog beim TV Bad Vilbel mit 20:24 (9:12) den Kürzeren, nachdem sie anfangs noch mit 2:0 (5./Melvion Zeiß) und 3:1 (7./Timo Klooß) geführt hatte. Zur Pause hatte Zeiß dann aber nur noch auf 9:12 für den TVP verkürzen können.

In der 43. Minute kam Petterweil durch Johannes Pfeiffer nochmals auf 16:18 heran, doch zu mehr als dem 20. Treffer durch einen Siebenmeter von Kai Boguschewski sollte es nicht mehr reichen. Die unzureichende Chancennutzung hatte den TVP ein besseres Resultat, womöglich auch einen Punkt gekostet.

TVP II: Stanzel, Steinacker; M. Zeiß (6), Klooß (4), Niedersetz, Lenz (1/1), Pfeiffer (3), L. Zeiß, A. Käfer (2), S. Käfer, Boguschewski (4/4), Stobbe.

Eine 17:26-Niederlage setzte es für Petterweils Bezirksliga-A-Damen beim SV Seulberg, der dadurch seine Meisterschaft perfekt gemacht hat. Zu lange hatten die nun extrem abstiegsgefährdeten Petterweilerinnen gebraucht, um zu ihrem Spiel zu finden. Stella Heyn und Kristin Hahn konnten zwar auf 1:3 (6.) und 4:7 (17.) verkürzen, doch zur Pause schienen für den TVP sämtliche Felle bereits davongeschwommen zu sein (8:14).

In der 41. Minute erst traf Nora Lehmann zum 9:20 – viele technische Fehler und vergebene Torchancen hatten den Rückstand zwischenzeitlich unaufholbar anschwellen lassen.

TVP: Alicia Zeiler, Svenja Heller (im Tor); Stella Heyn (2/1), Nora Lehmann (3/1), Kristin Hahn (5/2), Mona Neugebauer (1), Michelle Börstler, Jana Henneberger (4), Nina Büttner (2), Tamara Hess, Janika Vogt. gg

Zur Startseite Mehr aus Wetterau/Main-Kinzig

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen